Start Neuigkeiten Fussball - 1. Herren gegen Inter Roj

Jugendförderung im TSV

Fussball - 1. Herren gegen Inter Roj PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Andre Hunold   
Dienstag, den 14. Oktober 2014 um 12:31 Uhr
Mit 2:1 gewann die 1. Herren des TSV das schwere Auswärtsspiel beim SV Puma Göttingen.
Bereits kurz nach der Ankunft im Sportpark am Jahnstadion... war klar, den schönen grünen Rasenplatz im besten Zustand werden wir heut nicht betreten dürfen. Platz gesperrt! Über eine Vorabinfo der Gastgeber auf Kunstrasen auflaufen zu müssen, warten wir bisher vergebens.
Der TSV spielte dennoch aus einer sicheren Defensive heraus, bekam in Halbzeit eins aber nicht genug Zug in die eigenen Aktionen und konnte nur ab und zu an Geschwindigkeit aufnehmen um den Gegner unter Druck zu setzen. Die Gastgeber wiederum kamen immer besser in die Partie und konnten, meist nach langen Bällen, ein kleines Chancenplus verzeichnen. Den sicheren 1:0 Rückstand verhinderte Fänger Christopher Rust nach einer guten halben Stunde, als er den Ball mit einem klasse Reflex an den Pfosten lenken konnte. In der zweiten Hälfte nahmen unsere Jungs dann Fahrt auf, waren endlich drin im Spiel. Mit zunehmender Spieldauer kamen wir zu immer mehr Möglichkeiten. In der 71. Minute folgerichtig das 1:0. Nach einem Pass aus dem Mittelfeld beschäftigt Jonas Friedrich am Strafraum zwei Gegenspieler, legt den Ball anschließend gekonnt quer auf den mitgelaufenden Thorsten Vollmer, der dem Torwart keine Chance lässt. Das wichtige 1:0 - auswärts - das geben wir hier heute nicht mehr her. Ich hatte noch nicht zu Ende gedacht, da lag der Ball schon wieder im Tor. Allerdings in unserem. Nach einem individuellen Abwehrfehler steht ein Puma Stürmer plötzlich frei am Sechzehner, Pike, lange Ecke, das 1:1 aus dem Nichts. Eine Viertelstunde war noch zu spielen und die Truppe von Trainer Djordje Curcic bewies eine super Moral. Die Jungs trugen Angriff für Angriff nach vorne, wollten das Spiel unbedingt gewinnen. Chancen waren da, Puma hatte aber irgendwie immer ein Bein dazwischen und so langsam aber sicher rannte uns die Zeit davon. Der gefühlt zehnte Eckball in der Schlussphase, die Stoppuhr von Betreuer Norbert Nörthemann zeigte bereits die 95. Spielminute. Die Hereingabe von Jonas Leineweber wird zunächst geklärt, die Bogenlampe köpft Jonas Friedrich erneut vor das Tor. Es stehen mindestens zwanzig Spieler im Sechzehner und dennoch schaffte es der wieselflinke Konstantin Wirth aufgrund seiner enormen Schnelligkeit, anders kann ich es mir jedenfalls nicht erklären,  allein vor dem Torwart zu stehen. 2:1, der Wahnsinn!! Was für ein Spiel! Sicherlich glücklich, aber auch absolut verdient. Die Mannschaft übernimmt mit dem Sieg den dritten Tabellenplatz. Vielen Dank an alle mitgereisten Zuschauer, der Nesselröder Block auswärts mal wieder deutlich in der Überzahl - TOP!!
Aufstellung TSV: Rust - Müller, Wirth, Heller (C), L. Gerstmann - Napp, Hamzic, Nolte, Steinberger - D. Hellmold, Günther
eingewechselt wurden Jonas Friedrich, Philipp Hunold, Jonas Leineweber und Thorsten Vollmer
Am nächsten Wochenende haben wir im Heimspiel den SV Inter Roj Göttingen zu Gast. Anpfiff der Partie ist am Sonntag, 19.10. um 14.30 Uhr auf dem Nesselröder Sportplatz.

Unsere zweite Mannschaft empfängt bereits um 12.15 Uhr die SVG Göttingen 07 IV.

MsG,
Andre Hunold
Zuletzt aktualisiert am Montag, den 20. Oktober 2014 um 06:25 Uhr
 
Copyright © 2017 TSV Nesselröden von 1920 e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.