Start Neuigkeiten Volleybal Nachbericht / Vorschau

Jugendförderung im TSV

Volleybal Nachbericht / Vorschau PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Bengt Mitzinneck   
Dienstag, den 18. November 2014 um 09:37 Uhr

Damen 2

Nachdem wir zuletzt 8 Sätze in Folge dem Gegner überlassen mussten, bestand im ersten Spiel gg. Weende VI die vornehmlichste Aufgabe darin, diese Erinnerungen auszulöschen. Von Beginn war man diesmal etwas wacher und konnte sich Punkt um Punkt erarbeiten. Vom Gegner kam aber auch überschaubare Gegenwehr. Der erste Satz wurde recht locker eingetütet (25:14) und das Spiel konnte sich auch sehen lassen. Der zweite Satz fing ähnlich an bis dann plötzlich das Mündener Gespenst wieder da war. Völlig unerklärlich wurde man nervös und ließ die Gäste herankommen. Annemarie suchte die Herausforderung und griff spontan nur noch mit links an... Naja, zum Glück wurde sich nochmal zusammengerissen und der Satz nach Hause gezittert(25:19). Der dritte war wieder etwas souveräner, wenn auch immer noch entfernt vom Auftreten beim Pokal oder auch in Bodensee(25:16). Allerdings wurde auch ein wenig durchgewechselt, schließlich stand noch eine zweite Partie an.
Egal, 3-0 gewonnen, 3 Punkte gesichert, erstmal ins untere Mittelfeld gerettet. Das zweite Spiel sollte ungleich schwieriger werden, das war uns bewusst. Northeim gewann die bisherigen beide Spiele absolut deutlich. Also galt die Marschroute: Risiko! Einfach was ausprobieren, wir hatten nichts zu verlieren. Der Start in den ersten Satz gelang dementsprechend gut, bis zum 7./8. Punkt konnte gut dagegenhalten werden, dann durchbrach eine Aufschlagserie wieder mal unsere Gegenwehr(10:25). Im zweiten Satz wurde wieder gekämpft, gefightet und auch das Publikum konnte unterhalten werden. Bei sehr guter Stimmung konnte man diesmal ein paar Punkte länger mithalten, um letztendlich doch wieder das Nachsehen zu haben(16:25). Satz drei ging dann wieder recht deutlich verloren(9:25).

Aber gut, die Niederlage gg. Northeim war zu erwarten, das Auftreten aber deutlich angenehmer als beim Spiel vor Wochen gg. Gieboldehausen. Und auch gg. Weende konnten wir diesmal immerhin den Sieg einfahren, auch wenn da noch deutlich Luft nach oben war. Insgesamt also zufriedenstellend.

Nun gehts Ende des Monats zu Weende V. Das wird ein schwieriges Spiel, da wir evtl. in Mindestbesetzung, also zu sechst, antreten müssen.

Gespielt haben: Louisa Becker, Janina Hunold, Sandra Jürgen, Christina Kurth, Johanna Kurth, Johanna Rittmeier, Franziska Rust, Annemarie Stange, Julia Witte
__________

Damen 3

Die dritte Damen reiste als Tabellenführer nach Herzberg, um sich dort deren Zweitvertretung zu stellen. Nach einem relativ deutlich verlorenen ersten Satz, konnte man sich zwar im Anschluss ins Spiel zurückkämpfen, aber leider erwies sich Herzberg als zu stark. Damit musste man die erste Niederlage hinnehmen. Da auch Moringen beide Heimspiele gewann, ist man in der Tabelle zwar auf den dritten Platz zurückgefallen, aber das spielt eher eine untergeordnete Rolle.

Gespielt haben:

______________________

Vorschau:

Die erste Damen reisen am nächsten Samstag zu Weende IV. Es gilt, sich für die erste Niederlage vor einer Woche zu rehabilitieren. Mit einem Sieg hätte man sich endgültig oben festgesetzt und könnte weiter angreifen.

Die Herren müssen ihrerseits in den Vorderharz reisen. Dort steht die Partie gegen Pöhlde I an. In den letzten Jahren musste man es immer mit den Reserveteams aufnehmen, nun endlich mal wieder mit der Erstvertretung. Schauen wir mal. Normalerweise galt Pöhlde für uns als Favorit auf den Aufstieg, aber nun sind sie mit 2 Niederlagen in den ersten drei Partien eher mau in die Saison gestartet. Angeschlagene Gegner können richtig gefährlich werden... Wir machen uns auf nen schicken Ausflug gefasst.

Und im Anschluss heisst es dann für alle Volleyballer: Back to the 80s!! Weihnachtsfeier!!! :-) :-) Wenn das kein Ansporn ist! Cool

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 26. November 2014 um 13:42 Uhr
 
Copyright © 2017 TSV Nesselröden von 1920 e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.