Start Neuigkeiten Volleyball Nachlese

Jugendförderung im TSV

Volleyball Nachlese PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Bengt Mitzinneck   
Mittwoch, den 04. Februar 2015 um 12:53 Uhr

Drei der Vier TSV-Mannschaften waren am Wochenende im Einsatz.

Den Anfang machten unsere Dritte. Daheim erwartete man den ASC III. Den Gegner konnte man schwer einschätzen, da es das erste Duell war. Der Start gelang recht gut und Satz 1 konnte erfolgreich gestaltet werden. Mit weiterem Spielverlauf schlichen sich jedoch mehr und mehr Unsicherheiten und Fehler ein, zudem konnte der Gegner sich immer besser ins Spiel reinfinden. Die Sätze 2 und 3 wurden denkbar knapp abgegeben. Dies hinterließ wohl einen Knacks, den so konnte sich ASC den vierten Satz lockerer sichern. Schade, da wäre mehr als ein 1-3 drin gewesen. Hauptproblem stellt sich aktuell so dar, dass ein normaler, beständiger Trainingsbetrieb nur schwer möglich ist und daher viele Automatismen nicht greifen können.

Weiter gehts am Sonntag, 15.02. Wieder daheim erwartet man Tabellenführer Moringen und Northeim. Zumindest im letzten Spiel besteht die Möglichkeit auf Punkte. Der Zug in Richtung Aufstiegsränge ist hingegen etwas ausser Sicht geraten... Hier bräuchte man nun schon eine erneute Überraschung gegen Moringen, die bisher nur im Hinspiel gegen den TSV verloren haben.

Im Anschluss erwartete unsere erste Damenmannschaft zum Top-Heimspieltag Astfeld und Weende IV. Die beiden lagen in der Bezirksliga auf den Plätzen 1 und 2. Wir hatten daher wenig zu verlieren und konnte volle Pulle aufspielen. Ein begeistertes Publikum sorgte zudem dafür, dass unser Team von Beginn ans Limit ging. Es entwickelten sich zwei packende Spiele und das Gute: Jeweils waren wir das kleine bisschen besser. Am Ende standen zwei 3:1 Heimsiege auf der Habenseite! ->Tageblatt-Bericht

Plötzlich steht man selber wieder auf Relegationsplatz 2. Wir haben zwar 2 Punkte Vorsprung, aber auch schon 2 Spiele mehr absolviert. Wir sind nun also auf die Ergebnisse der anderen angewiesen und schauen dann mal, wo es am Ende drauf hinausläuft. Weiter gehts am 21. Februar mit dem vermeintlich leichteren der restlichen beiden Spiele, bei Weende III.

Auch für die Herren stand ein interessantes Spiel auf dem Programm. Pünktlich zum Schnee gings mal wieder in den Harz. Auswärtspartie beim Tabellennachbarn aus Goslar. Personell sah es quantitativ zwar wieder etwas eng aus(nur zu siebt), aber die Qualität ist ja entscheidend! Und die konnten wir mal wieder ans Tageslicht holen. Nach dem holprigen Auftakt beim Tabellenletzten aus Hedemünden, konnten wir beim bisherigen Angstgegner aus Goslar unser ganzen Potential abrufen. Starker Block, Kampfgeist und Durchschlagskraft im Angriff sorgten von Beginn an dafür, dass wir den richtigen Weg einschlugen. Am Ende stand auch hier 3:1, für uns.
In der Tabelle sollte Goslar distanziert worden sein. Die restlichen Spiele von uns und der Konkurrenz zeigen dann, ob es eher um Sicherung des 3. Platzes geht(gg. Lenglern) oder ob evtl. auch nochmal oben angegriffen werden. Am Faschingswochenende erwarten wir daheim den Tabellenführer vom ASC III, der vielleicht schon eine Antwort auf diese Frage gibt. Das zweite Spiel muss verlegt werden, daher kann man sich ganz auf dieses Partie konzentrieren. Es wird zudem der erste Heimauftritt in den neuen Trikots geben. Die bisherige Bilanz von zwei 3:1-Auswärtssiegen liest sich schonmal ganz hervorragend, schauen wir ob wir auch daheim der Mücke keine Lücke lassen!

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 04. Februar 2015 um 19:37 Uhr
 
Copyright © 2017 TSV Nesselröden von 1920 e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.