Start Neuigkeiten Fussball - 1. Herren Samstag im Derby gegen Pferdeberg

Jugendförderung im TSV

Fussball - 1. Herren Samstag im Derby gegen Pferdeberg PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Andre Hunold   
Mittwoch, den 18. März 2015 um 15:59 Uhr

2:2 Unentschieden endete das Spiel gegen den ESV Rot/Weiss Göttingen am Wochenende. Der TSV bestimmte die Anfangsphase, kam gleich in den ersten Minuten einige Male über die rechte Seite vor das Tor der Gastgeber. Folgerichtig netzte Moritz Napp nach Hereingabe von Jan Steinberger zum 1:0 (5. Min.) ein. Nur zwei Minuten später traf Aaron Rittmeier nach einer Ecke nur den Pfosten. Zu diesem Zeitpunkt hatten wir bereits das erste Mal gewechselt. Alex Schenke konnte nach einem Foul nicht weiterspielen. Der TSV weiterhin spielbestimmend, gerade unsere Außen liefen den Gegenspielern immer wieder davon. In der 20. Minute gab es nach einem Handspiel Elfmeter für Nesselröden. Der festgelegte Schütze Dario Hellmold zu diesem Zeitpunkt auch nicht mehr auf dem Platz, kaputtgetreten. Jonas Friedrich vergab knapp. Kein Problem. Innenverteidiger Aaron spazierte eine Minute später durch das Mittelfeld der Eisenbahner, ließ Gegenspielern und Torwart keine Chance und vollendete sein Solo zum 2:0. Nach einer halben Stunde der nächste Wechsel. Innenverteidiger und Kapitän Moritz Heller musste raus, umgetreten. Das waren nur die Fouls welche Auswechslungen zur Folge hatten. Betreuer Norbert mit Eisspraydose im Dauereinsatz und Alex Hellmold mit seinem ersten Foul am Mittelkreis. Gelb! Bums, das hat gesessen. Die Göttinger hatten bisher noch keine Karte kassiert. Dem Hinweis beim unPARTEIISCHEN zu den ungeahndeten Fouls des Gegners, sowie der Bitte um Schutz für unsere Spieler folgte die Antwort „Ich habe ja schließlich nicht gefoult“. Clever, da hätte ich mal selber drauf kommen müssen. Weiter zum Spiel. Kurz vor der Pause der Anschlusstreffer (42. Min.), absolut vermeidbar. Jonas Friedrich hatte allerdings noch vor der Pause die Chance den alten Abstand wieder herzustellen. So ging es mit der knappen Führung in die Kabine. In Halbzeit zwei überschlugen sich die Ereignisse. Nach Pfostentreffer TSV und einer gelb/roten Karte für Rot/Weiss brach der Schiedsrichter das Spiel in der 65. Minute nach einer verbalen Attacke eines Göttinger Zuschauers ab. Die Spieler waren bereits auf dem Weg zum Duschen als sich der Schiedsrichter nach kurzer Zigarettenpause entschied, die Partie doch wieder anzupfeifen. Es war also einiges geboten an diesem grauen Sonntagnachmittag. Unsere Mannschaft in der zweiten Hälfte insgesamt schwach, dennoch ein sattes Chancenplus die Partie locker zu entscheiden. Das einzige Tor jedoch gelang den Gastgebern zehn Minuten vor dem Ende. Auch in der Folge gab es noch einige dicke Möglichkeiten, die aber allesamt vergeben wurden. Somit Stand am Ende des Tages eine gefühlte Niederlage mit zahlreichen Verletzten Spielern zu Buche. Man muss aber fairerweise sagen, dass es weder am überharten Einsteigen des Gegners, noch am schwachen Schiedsrichter lag, sondern schlicht und einfach am eigenen Unvermögen.

Aufstellung TSV: Nemitz - Müller, A. Rittmeier, Heller (C), Schenke - Napp, A. Hellmold, Hamzic, Steinberger - D. Hellmold, Friedrich

Eingewechselt wurden Hunold, Kapusniak, Leineweber, Vollmer

Am nächsten Wochenende sind die 1. Herren bereits am Samstag, 21.03. im Einsatz. Das Derby gegen die SG Pferdeberg wird um 15.00 Uhr angepfiffen. Im ersten Heimspiel in 2015 wird natürlich auch wieder der Grill für Euch laufen. Wir freuen uns drauf!

MsG,

Andre Hunold

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 25. März 2015 um 17:19 Uhr
 
Copyright © 2017 TSV Nesselröden von 1920 e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.