Fussball - 1. Herren morgen in Herberhausen Drucken
Geschrieben von: Andre Hunold   
Samstag, den 09. Mai 2015 um 11:04 Uhr

Mit 3:2 nach 0:2 Rückstand gewann der TSV gestern Abend das Derby in Desingerode gegen den SC Eichsfeld II.

Die Gastgeber hatten insgesamt acht Akteure freigespielt, die sonst in der Kreisliga für die 1. Herrenmannschaft auf dem Platz stehen, und erwischten einen Start nach Maß. Bereits in der dritten Minute erzielte Dennis Tauchmann das 0:1 nach einem Stellungsfehler in der Nesselröder Hintermannschaft. Nur zehn Minuten später das 0:2 nach gleichem Muster, langer Ball, Abwehrfehler, Tor durch Tauchmann. In der Folge aber der TSV die deutlich aktivere Mannschaft mir drei, vier richtig guten Gelegenheiten durch Leineweber, Günther sowie dem starken Moritz Napp. Eine weitere nutzte Felix Günther zwei Minuten vor der Pause zum hochverdienten Anschlusstreffer nach einem klasse Zuspiel von Konstantin Wirth. Kurz nach der Pause ein Angriff über die rechte Seite, Jonas Leineweber setzt sich gekonnt durch und Thorsten Vollmer schiebt zum 2:2 Ausgleich in die Maschen. Schönes Tor! Der TSV wieder drin und auch in Halbzeit zwei mit Vorteilen im Spiel. Die Abwehr stand jetzt besser, hatte sich auf die Kreisliga Kicker eingestellt. Es folgte allerdings noch die riesen Möglichkeit für die Gastgeber. Lukas Depre´s hoher Ball auf Keeper Christopher Rust wurde zur Vorlage für den SC. Mit vereinten Kräften wurde die Chance nach zwei Nachschüssen vereitelt, Glück gehabt. Ansonsten lieferte Lukas aber eine bärenstarke Partie auf der rechten Abwehrseite ab, Kompliment! In der 83. Minute dann endlich die verdiente Führung für Nesselröden. Angriff erneut über rechts. Steinberger auf Vollmer, der den mitgelaufenden Holger Römer bedient. 3:2 - was für ein Spiel!! SC Eichsfeld beendete die Partie nur zu zehnt. Nach einer Notbremse sah ein Spieler in der Nachspielzeit die rote Karte.

Aufstellung TSV: Rust - Kapusniak, Wirth, Heller (C), Depre - Steinberger, Hamzic, D. Hellmold, Napp - Günther, Leineweber

eingewechselt wurden: Gerstmann, Hunold, Römer und Vollmer

Weiter geht es bereits morgen Sonntag, den 10. Mai. Um 15.00 Uhr sind wir bei der SG Herberhausen/Roringen zu Gast. Gespielt wird in Herberhausen.

MsG,

Andre Hunold

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 13. Dezember 2015 um 20:47 Uhr