Tischtennis - Kampfgeist u. Moral beschert 9:5 Auswärtssieg! Drucken
Geschrieben von: Stefan Nolte   
Montag, den 16. November 2015 um 23:46 Uhr

Am Samstag traten wir beim Tischtennisclub Göttingen an. Im Vorfeld war klar, das beide Mannschaften nicht ihre Standardformation an die Tische schicken konnten. Manuel u. Adrian wurden bei uns durch Marc u. Philipp aus der II. Herren verstärkt, während Stoldt Elges beim TTC ersetzte. Doch auch mit Ersatz sollte es eine interessante u. enge Partie werden.

Bei den Doppeln konnten wir uns eine 2:1 Führung erspielen. Christoph u. ich konnten wieder das Doppel 1 der Gastgeber bezwingen, auch wenn es nach 2:0 Führung noch einmal ganz eng wurde. Mit 12:10 im Entscheidungssatz behielten wir die Oberhand. Wüste u. Gerste, die das langjährige Doppel 1 in der I. Herren bildeten, brauchten keine Eingewöhnungszeit u. siegten in 4 Durchgängen. Das "neue" Doppel 3 mit Christian u. Philipp verlor 1:3.

Im ersten Durchgang bekam es Christoph mit Keitel zu tun, seit Jahren einer der besten Spieler im Bezirk. Sein Spiel lag Christoph nicht, so dass er sich nach 4 Sätzen geschlagen geben musste. Am Nachbartisch lag Wüste gegen Loncar nach 2 engen Sätzen in Rückstand. Doch er gewann mehr u. mehr die Oberhand u. verließ den Tisch doch noch als Sieger. Es sollte nicht das letzte Mal gewesen sein am heutigen Tag...Durch unsere 2 Ausfälle durfte ich heute in der Mitte ran. Auf das Spiel von Krumbach konnte ich mich ganz gut einstellen, 3:1 hieß es am Ende. Danach konnte Christian erneut ein Spiel zu unseren Gunsten drehen. Gegen Kurucu war er lange auf der Verliererstraße, aber 8 Punkte in Folge im 3. Satz leiteten die Wende ein, während sich die leichten Fehler bei seinem Gegenüber häuften. Die Belohnung war das 5:2. Im unteren Paarkreuz gab es 2 klare Ausgänge. Philipp unterlag Kerl glatt, Gerste hatte mit der Noppe von Stoldt keine Probleme u. siegte deutlich.

Nun durfte Wüste gegen Keitel ran. Heute war gegen die Nr. 1 des TTC wenig auszurichten, zu abgezockt präsentierte er sich in den entscheidenden Momenten. Christoph lag das Spiel von Loncar besser u. stellte den alten Abstand wieder her. Es folgte ein ganz souveräner Sieg von Christian zum 8:4 - zu schnell sollte es dann doch nicht gehen, da ich gegen Kurucu oftmals zu passiv agierte u. mich mit einem Satzgewinn begnügen musste. In der Zwischenzeit lag Gerste in seinem zweiten Einzel schon 2:0 hinten - hatten wir ja schon zweimal. Nach Rückstand u. Auszeit im dritten Durchgang kam er besser ins Match u. es gelang tatsächlich der Satzausgleich. Unter lauter Anfeuerung unsererseits ging es hin u. her; folglich musste es in die Verlängerung gehen. Aber unser "Edeljoker" (Zitat: ET) behielt die Nerven u. verwandelte seinen 2. Matchball zum Gamewinner!!! 3x einen 0:2 Rückstand gedreht, Wahnsinn!!! Da Philipp sein Einzel schon fast verloren hatte war dieser Sieg umso wichtiger ohne ins Schlussdoppel zu müssen. Trotzdem eine ordentlich Leistung. Sicher kein unverdienter Sieg. Für den TTC waren hier natürlich auch Punkte drin, aber wir haben uns zurück gekämpft u. unsere Chancen genutzt :)

Punkte TSV: Wüstefeld / Gerstmann (1), Neugebauer / Nolte (1), Wüstefeld (1), Neugebauer (1), Kreißl (2), Nolte (1), Gerstmann (2)

Kommenden Samstag, am 21.11 um 15:00 Uhr, empfangen wir unseren alten Bezirksliga-Rivalen aus Laubach in unserer Kampfarena. Es wird das letzte Heimspiel dieser Hinserie sein, daher hoffen wir auf eure tatkräftige Unterstützung, um unseren Lauf mit 2 weiteren Punkten auszubauen.

MsG,

Stefan Nolte

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 13. Dezember 2015 um 20:35 Uhr