Start Neuigkeiten Tischtennis - I. Herren mit Remis im Derby

Jugendförderung im TSV

Tischtennis - I. Herren mit Remis im Derby PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Stefan Nolte   
Sonntag, den 24. Januar 2016 um 11:23 Uhr

Der Start in die Rückserie bescherte uns das 3. Eichsfeld-Derby gegen den langjährigen Rivalen vom TSV Seulingen. Während das Hinspiel klar u. deutlich mit 9:2 gewonnen wurde, standen dieses Mal die Vorzeichen anders. Bei uns fiel Christoph aus, wie im Hinspiel rückte Niklas mit ins Aufgebot. Seulingen trat erneut ohne Haase an, dafür wiederum mit Altmeister Klinger. Das es kein hoher Sieg werden würde durfte man erwarten, dass am Ende ein 8:8 auf der Anzeigetafel stehen würde eigentlich auch nicht.

Gleich zu Beginn wurde uns die Schwere der Aufgabe bewusst, als wir mit einem 1:2 Rückstand aus den Doppeln gingen. Nur Wüste u. Manuel siegten souverän, während Christian / Adrian als auch Niklas u. Ich verdient den kürzeren zogen. Im oberen Paarkreuz brannte erst einmal nichts an. Wüste u. Christian behielten gegen Rink u. Reinhard Wucherpfennig klar die Oberhand. Als Manuel mit einem 3:0 über Leitner das 4:2 markierte waren wir auf den richtigen Weg. Dann kam jedoch das erste 5.Satz Match von Adrian, der Barwich nach einer 2:1 Führung noch zum Sieg gratulieren musste - es sollte nicht das letzte gewesen sein. Unten konnte ich gegen Klinger einen unspektakulären 3. Satz Sieg einfahren. Niklas duellierte sich wie schon im Hinspiel mit Kilian Wucherpfennig u. wollte Revanche. Diese blieb ihm leider nicht vergönnt. Nach 5. Sätzen behielt der Seulinger erneut die Oberhand. 5:4 waren wir noch vorn.

Das Aufeinandertreffen von Wüste u. Reinhard Wucherpfennig war das Highlight in diesem Match. Nur der erste Satz verlief deutlich zu unseren Gunsten, der Rest war eng umkämpft u. Spannung pur, folglich musste es in den Entscheidungssatz. Hier ging es hin u. her, auf beiden Seiten wurden Machbälle abgewehrt bis schließlich Wucherpfennig seinen 6. zum 18:16 nutzen konnte. Bei Christian verlief es ebenfalls eng, er konnte aber im 4. Satz den Sieg gegen Rink klarmachen. In der Mitte trafen jetzt Manuel u. Barwich aufeinander, wobei der Youngster wieder bestens aufgelegt war u. sehr clever agierte. Manu konnte aber besser dagegenhalten als im Hinspiel u. erzwang den "Fünften". Was am Ende dieses Spiels passierte war wirklich sehr bitter. Beim Stand von 9:9 entschieden 2! aufeinanderfolgende Netzroller das Spiel zu Gunsten des Gastes. Der Frust saß tief, aber Adrian konnte gegen Leitner zum Glück die Weichen auf 7:6 stellen. Nun lag es an Niklas u. mir das Spiel zu entscheiden oder das Schlussdoppel einzuläuten. Mein Spiel gegen Kilian Wucherpfennig startete etwas früher, auf beiden Seiten gab es vermehrt einfache Fehler u. meine Rückhand ließ einiges vermissen an diesem Tag. Ich konnte mir aber trotzdem eine 2:1 9:5 Führung erspielen - Auszeit...u. plötzlich ging es doch noch in den 5. Satz. Mit etwas Glück konnte ich diesen noch siegreich gestalten - 8:6. Niklas lag zu diesem Zeitpunkt 2:1 gegen Klinger in Front, musste aber ebenso in den letzten Satz. Das war dann schon unglücklich u. dramatisch, denn eine 6 Punkte Führung u. 2 Matchbälle sollten nicht genügen u. der Seulinger verließ doch noch mit 14:12 in der Verlängerung als Sieger den Tisch. Kopf hoch!

Im abschließenden Schlussdoppel ging es "nur" über 4 enge Sätze, in denen Wucherpfennig, R. / Leitner die entscheidenden Punkte verbuchten u. das Remis für Seulingen nach ca. 4,5 Std. Spielzeit sicherstellten. Auch wenn es für uns um die goldene Ananas geht (O-Ton Christian ;)) war hier natürlich ein Sieg drin, aber die fünften Sätze (1:5) brachten uns heute leider kein Glück, aber auch das macht Tischtennis aus.

Punkte TSV: Wüstefeld / Bieschke (1), Wüstefeld (1), Kreißl (2), Bieschke (1), Schulze (1), Nolte (2)

Bedanken möchten wir uns bei unseren Supportern, die bis zum Schluss in der Halle ausharrten u. uns unterstützten!!! Bis zum nächsten Spiel haben wir knapp einen Monat Pause. Am Freitag, 26.02.16, steht uns nämlich gleich das 4. Derby in Haus, wenn die SG Rhume in unserer Arena gastiert. Hier erwarten wir uns einige Zuschauer aus beiden Lagern mit einer schönen wie auch emotionalen Stimmung wie im Hinspiel, als beide Seiten ihr bestes gaben, sowohl an als auch neben den Tischen!

MsG,

Stefan Nolte

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 25. Januar 2016 um 15:06 Uhr
 
Copyright © 2017 TSV Nesselröden von 1920 e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.