Start Neuigkeiten Volleyball Saison 2016/17 Start und Ausblick

Jugendförderung im TSV

Volleyball Saison 2016/17 Start und Ausblick PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Bengt Mitzinneck   
Montag, den 19. September 2016 um 07:34 Uhr

Vor zwei Wochen begann für die verbliebenen drei TSV-Teams die Volleyball-Saison.

Bei den Damen hat sich einiges getan. Die erste Mannschaft ist fast komplett auseinandergefallen. Jana, Lina und Sarah versuchen Ihr Glück nun bei Tuspo Weende III in der Landesliga, die meisten restlichen Spielerinnen haben ihr Karrierende erklärt und stehen nur für den personellen Notfall parat. Einzig Katja und Lorena stehen weiterhin zur Verfügung, wobei Lorena erstmal noch Fußball spielt und erst im Laufe der Saison dazustoßen wird. Erschwerend kommt hinzu, dass auch die Zwote noch Abgänge verkraften muss. Sophia wechselt beruflich bedingt zur Ex-TSVlerin Annika gen Hannover, Louisa beginnt ihr Refenderiat, Cora zieht es in den Süden und auch Rhudy und Jule sind erstmal raus. Da auch Bengt nach drei Jahren Trainerdasein seinen Abschied verkündet hatte, könnten die Rahmenbedingungen deutlich günstiger sein. Trotz allem geht man motiviert in die neue Saison und nahm auch die sportliche Herausforderung wahr, durch die Neueinteilung in der Bezirksliga zu spielen.

Zum Auftakt verlor man vor zwei Wochen leider bei Mitaufsteiger Weende VI nach gewonnenen erstem Satz noch mit 1-3. Man will nun die lange Pause zum nächsten Spiel nutzen, um an der Abstimmung zu feilen, damit man das nächste Spiel am 22.10. in Bodensee offensiver angehen kann. Es wird in dieser Saison ganz klar nur um den Klassenerhalt gehen, ein ambitioniertes, aber nicht unmögliches Ziel. Vielleicht zeigt sich ja doch noch etwas Licht im dunklen Personalwald. Interessierte Spielerinnen dürfen sich gerne melden.

An dieser Stelle aber nochmal ein herzliches Dankeschön an alle nicht mehr für den TSV spielenden Damen.

Danke an:

Kerstin B.(182 Einsätze für den TSV), Kathi(178), Hannah(74), Lina(110), Jana(96), Bi(213), Kerstin M.(147), Ines(174), Sandra(170), Sarah(92), Carina(82), Louisa(60), Rhudy(19), Sophia(106), Cora(22) und Jule(102).
Vielleicht sehen wir die eine oder andere doch nochmal im TSV-Trikot auf dem Feld wieder. Schön wäre es.

Die Herren-Teams gehen nahezu unverändert an den Start. Bei der Ersten hat sich sogar gar nichts getan. Die gleichen 12 Spieler mit Trainer Guido gehen in Ihre 6. Saison in Folge in der Bezirksliga. Leider wird es wohl für einige Spieler die Abschiedssaison, denn Hubi, Foot und Guido haben bereits ihren Rücktritt zum Ende angekündigt. Daher ist das erklärte Ziel nach einigen knapp verpassten Aufstiegen, in dieser Saison endlich den Meistertitel zu holen. Das wäre ein würdiger Abschied.
Der Start ist dabei auch mehr als geglückt. Vor zwei Wochen gab es daheim einen souveränen 6-0 Auftakt gegen die zweiten Mannschaften aus Pöhlde und Northeim. Und diesen Samstag ließ man auswärts ein ebenso glattes 3-0 bei SuS Tettenborn folgen. Damit steht man gleich zu Beginn auf Platz 1 und möchte diesen Platz auch nicht mehr hergeben. Schärfster Konkurrent scheint wohl wieder einmal der ASC werden. Im November daheim und am letzten Spieltag der Saison in Göttingen stehen die direkten Duelle an.

Die Herren 2 haben einen neuen Vortänzer. Nachdem Kochi das Team im ersten Jahr in die Welt des Volleyball eingeführt hat, übernimmt nun Peter das Team. Durch Veränderungen im Ligabetrieb und Zusammenlegung einiger Klassen ist im Nachgang sogar der Aufstieg aus der Bezirksklasse gelungen und das Team tritt dieses Jahr gemeinsam mit der alten Ersten in der Bezirksliga an. Ein Abstieg ist nicht möglich, daher kann man ganz frei aufspielen und Erfahrungen sammeln. Neu im Team(oder zumindest endlich spielberechtigt) sind im Vergleich zum Vorjahr Morice, Potsi und Marcus.
Der Saisonauftakt bei Echte II brachte leider eine Überschneidung mit Fußball, was den riesigen Kader ziemlich zusammenschmelzen ließ. Dadurch musste man die Neuen gleich ins kalte Wasser werfen, zudem kam Koppi zu einem Kurzcomeback und Wanna sollte dem jungen Team mit seiner unendlichen Erfahrung Stabilität verleihen. Alles in allem aber zuviel Drucheinander, so dass der Start leider mit 0-3 verloren ging. Spiel 2 an diesem Wochenende bei Northeim ging man dann zwar in Bestbesetzung an, jedoch brauchte man dort zu lange, um die lange Sommerpause aus den Knochen zu bringen. Erst ab Satz 2 bot man Kontra, wobei die wichtigen Punkte bei Northeim blieben. Leider erneut 0-3 verloren.

Weiter geht es für alle Mannschaften am 22.10. Die Damen reisen zum Derby zum Mitaufsteiger nach Bodensee. Parallel kommt es in Nesselröden zum ersten richtigen Highlight. Im Vorfeld der Kirmes kommt in unserer kleinen Turnhalle zum ganz großen Derby. TSV Nesselröden II empfängt erst den ASC IV und will der Ersten auf dem Weg zur Meisterschaft helfen und dem Favoriten ein Bein stellen. Anschließend kommt es aber zum Duell Klein gegen Groß, Jung gegen Alt, Potential gegen Erfahrung, Dünn gegen Dick, Zwote gegen Erste. Das wird ein Fest. Der TSV steht bereits als Sieger fest, egal wie. Wir hoffen auf ne volle Halle, jede Menge Spaß, großartige Stimmung, große Gefühle und viel Liebe :-) Sensationeller Sport wird ja ebenfalls geboten.

Grüße, die Volleyballer des TSV

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 19. Oktober 2016 um 22:42 Uhr
 
Copyright © 2017 TSV Nesselröden von 1920 e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.