Tischtennis - Im Derby nix zu holen Drucken
Geschrieben von: Stefan Nolte   
Montag, den 07. November 2016 um 21:58 Uhr

Am Samstag stand das Derby bei der SG Rhume auf dem Programm. Nach ca. 4 Wochen Pause gibt es sicherlich einfachere Aufgaben, aber wir konnten so oder so frei aufspielen, da wir der Außenseiter waren. Und so fiel schlussendlich auch das Ergebnis mit 9:4 aus, wobei beide Seiten auf ihre Nr. 4 - Bigalke u. Gerstmann - verzichten mussten.
Die Vorzeichen standen schon bei den Doppeln nicht gut für uns, verlor doch Rhume in 4 Spielen noch kein einziges. Wüste u. Christoph ließen dem Noppendoppel Bieschke / Peters keine Chance, Christian / Fabian konnten zwar den ersten Satz gg. Kujoth / Schusterbauer gewinnen, unterlagen aber 1:3. Ersatzmann Philipp bildete mit mir das 3er Doppel, gg. Kopp / Gatzemeier sahen wir aber wenig Land.

Das Spiel stand schnell auf 2:2, da Christoph seinen starken Vorjahreserfolg wiederholte u. mit Kujoth kurzen Prozess machte. Das war es dann auch erstmal. Peters spielte stark u. machte gg. Wüste kaum einen Fehler. Auch Kopp machte ein guten Spiel gg. Christian u. stellte auf 4:2. Gegen Schusterbauer machte ich ein paar einfache Fehler zu viel was in einer 1:3 Niederlage resultierte. Im unteren Paarkreuz konnten wir leider keinen Satz einfahren, da Philipp gg. die Noppe unseres ehemaligen Mitspielers Bieschke nicht mithalten konnte u. Gatzemeier immer die passende Antwort auf Fabian hatte.

Nachdem Wüste auch gg. Kujoth unterlegen war, zeigte Christoph noch einmal Kämpferqualitäten. Gegen Peters lag er mit 2:0 in Rückstand, stellte sein Spiel etwas um u. zwang seinen Gegenüber zu mehr Fehlern. Das er dieses Spiel zu einem 3:2 Erfolg umbiegen konnte hatten die wenigsten erwartet, doch konnte es als Match des Tages mit tollen Ballwechseln aufwarten. Nachdem ich dann gg. Kopp keine Chance hatte u. somit die Niederlage feststand, nahm sich Christian ein Beispiel an Christoph u. rang "Schuster" ebenfalls nach 0:2 nieder. Im Gegensatz zum vorigen Krimi war dieses Match eher von Taktik geprägt, indem die ca. 50 Zuschauer längere Schupfduelle bewundern konnten. Somit stand das 4:9 aus unserer Sicht am Ende, ein voll verdienter Erfolg für den Gastgeber, der sicher um Platz 1 am Ende mitspielen wird.

Punkte TSV: Wüstefeld / Neugebauer (1), Neugebauer (2), Kreißl (1)

Für uns geht es jetzt Schlag auf Schlag. Am kommende Wochenende steht ein Doppelspieltag gegen 2 Aufsteiger auf dem Programm. Am Freitag spielen wir zur Prime Time um 20:15 bei der 2ten Mannschaft von Geismar vor, am Samstag stellt sich der MTV Westerhof um 15:00 Uhr in unserer heimischen Arena vor. Hier muss definitiv gepunktet werden um nicht weiter den Anschluss zu verlieren. Gerade im Heimspiel bauen wir wieder auf unserer Zuschauer, die dieses Mal parallel auch die II. Herren sehen können. Diese spielt gegen TTC Göttingen II ebenfalls um 15:00 Uhr.

MsG,

St. Nolte

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 06. Dezember 2016 um 21:56 Uhr