Start Neuigkeiten Tischtennis - Herbe Klatsche im Derby

Jugendförderung im TSV

Tischtennis - Herbe Klatsche im Derby PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Stefan Nolte   
Mittwoch, den 23. November 2016 um 21:18 Uhr

Nach 2 Pflichtsiegen gegen die Aufsteiger aus Westerhof u. Geismar II wollten wir unter der Woche beim TSV Seulingen nachlegen. Im Laufe des Abends stellte sich dieses Anliegen als nicht machbar heraus. Zusätzlich zu Marc mussten wir auf den dienstlich verhinderten Christoph verzichten, so dass wir die Favoritenrolle schonmal los waren. Philipp u. Matthias spielten die Nothelfer u. bildeten das Doppel 3, was leider im 5. Satz nach 2:1 Führung verloren ging. Selbiges Schicksal ereilte Christian / Fabian. Christopher u. ich konnten uns mit einem 3:1 auf die Anzeige bringen - das dies der einzige u. somit letzte Punkt für unsere Farben sein sollte ahnte hier noch keiner.

 

Spätestens als Wüste mit einem klaren 0:3 gg. Neuzugang Berger die Abwehr nicht durchbrechen konnte u. Christian einem gut aufgelegten Wucherpfennig in einem offenen Schlagabtausch unterlag, war die Richtung klar. Seulingen wollte unser Handicap natürlich ausnutzen u. das taten sie auch. Fabian konnte Leitner in der Mitte Satz 1 abnehmen, die folgenden 3 sicherte sich aber der Gastgeber. Gegen Barwich traf ich des Öfteren den Spielball nicht, was mich einfache Punkte kostete. Der Youngster war dann den Tick sicherer mit seiner Vorhand u. stellte auf 6:1. Unten stellte sich unsere "Zweite" ganz gut an. Leider fand Philipp zu spät in sein Match gegen Wucherpfennig u. musste eine 5-Satzniederlage einstecken; da war mehr drin. Matthias konnte gegen Rink mit 1:0 in Führung gehen, im weiteren Verlauf stellte sich der Seulinger besser auf das Spiel ein, verteilte die Bälle gut u. fuhr ein sicheres 3:1 ein.

Im Duell der "Einser" geriet Wüste schnell ins Hintertreffen, glich aber ebenso schnell aus. Im 3. Satz konnten Satzbälle leider nicht genutzt werden, der folgende war aber wieder im Schnelldurchgang erledigt, so dass die Entscheidung im fünften fallen musste. Mit 11:9 konnte "Mecki" sich diesen sichern u. sorgte für ausgelassenen Jubel in Seulinger Fanlager, war es doch der entscheidende 9. Punkt. Selbst die Zuschauer mussten überlegen, wann sie das letzte Mal einen so hohen Derbysieg bejubeln konnten. Das hatten wir uns natürlich anders vorgestellt, aber an diesem Tag passte auch alles zusammen, was u.a. lautes Fluchen u. fliegende Schläger noch belegten.

Punkte TSV: Wüstefeld / Nolte

Zeit zum Verschnaufen bleibt nicht viel. Am kommenden Samstag, 26.11 um 16:00 Uhr, treffen wir auf den TTV Geismar um Ex-Oberliga Spieler Schönknecht. Es ist gleichzeitig das letzte Spiel der Hinrunde. Hier können wir wieder ohne Druck aufspielen, muss der Gast schon zwingend gewinnen um der SG Rhume auf den Fersen zu bleiben. Wir werden mit eurer Unterstützung versuchen das Match solange wie möglich offen zu halten, dann schauen wir mal was geht.

MsG,

St. Nolte

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 06. Dezember 2016 um 21:55 Uhr
 
Copyright © 2017 TSV Nesselröden von 1920 e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.