Start Neuigkeiten Tischtennis - Platz 6 nach Geismar-Niederlage

Jugendförderung im TSV

Tischtennis - Platz 6 nach Geismar-Niederlage PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Stefan Nolte   
Dienstag, den 06. Dezember 2016 um 21:53 Uhr

Nach dem letzten Spiel der Hinrunde, zu dem wir den TTV aus Geismar in unserer Arena begrüßen durften, finden wir uns auf dem 6. Platz wieder. Mit Blick auf die Tabelle ist dieser keineswegs sicher, aber die Orientierung gehört weiterhin dem Mittelfeld.

In die Doppel starteten wir ganz gut. Christoph / Christopher fuhren einen überlegenen 3:0 Sieg ein, während sich Christian K. / Fabian sich erwartungsgemäß dem gegnerischen Spitzenduo beugen mussten. Christian B., der erneut für den verletzen Gerste aushalf, spielte sich an meiner Seite eine 2:1 Führung heraus. Das Niveau konnten wir leider nicht über die Distanz an den Tische bringen, so dass wir uns im 5. Satz geschlagen geben mussten.

Oben machte Wüste mit der Noppe von Friedrich kurzen Prozess, während am Nachbartisch Christoph gegen den stärksten Akteur der Liga - Geismars Nr. 1 Schönknecht - mit 2:1 in Front ging. Als er im "Vierten" 2 Matchbälle besaß sehnten wir ein dickes Break herbei, doch leider konnte er beide nicht nutzen. Das Momentum war weg u. Schönknecht profitierte von einigen Fehlern Christophs', trotzdem war es ein tolles Game mit einigen Highlights. Ein starkes Comeback legte Christian K. in der Mitte gg. München-Rückkehrer Oertwig hin. Nach 0:2 fightete er sich einmal mehr zurück ins Match u. konnte in teils langen Ballwechseln das Ding doch noch drehen. Ich konnte gegen Bezkorovayyny das Spiel offenhalten, doch wie zuletzt zog sich der rote Faden mit einigen Fehlern zu viel durch die Sätze u. musste ein 1:3 hinnehmen. Unten gingen beide Spiele an den Gast. Fabian kämpfte sich im 3. Satz mit 8 Punkten in Folge in die Verlängerung, doch das war etwas zu spät. Lahmann hatte dort das nötige Glück auf seiner Seite u. schrieb den 5. Punkt seinen Farben gut. Christian B. bestritt das engete Spiel des Tages gg. Beilken, das 3x in die Verlängerung ging, folglich musste auch der Entscheidungssatz herhalten welchen sich der Gast knapp sichern konnte. Nach der ersten Runde also 3:6.

Oben wurden wie erwartet die Punkte geteilt, da Wüste nicht oft genug gg. den Anti von Schönknecht durchkam, Christoph aber gg. Friedrich keine Zweifel aufkommen ließ. Schnell ging es dann in der Mitte. Christian u. ich lagen schnell mit 2:0 in Rückstand. Während schon Wetten angenommen wurden das er auch dieses Match noch dreht, konnte ich mir einen Satz von Oertwig durch Fehler seinerseits klauen - ins Spiel fand ich aber nie. Am Nachbartisch - wie sollte es auch anders sein - stand es 8:8...im Fünften natürlich. Dieses Mal sollte es leider nicht sein, wobei ähnliche Ballwechsel wie in der ersten Etappe das Geschehen prägten. mit 9:11 gratulierten Christian u. wir gleichzeitig zum 9:4 Auswärtssieg.

Punkte TSV: Wüstefeld / Neugebauer (1), Wüstefeld (1), Neugebauer (1), Kreißl (1)

Am Ende einer nicht ganz zufriedenen Hinserie haben wir 7:11 Punkte. Hauptgründe sind sicher der Ausfall von Gerste u. das wir selten auf den hinteren Mannschaftsteil liefern konnten. Aber auch aus so einem Tief kommen wir wieder raus, spätestens Ende Januar greifen wir wieder ins Geschehen ein u. wollten diesen Mittelfeldplatz halten! Bis dahin gönnen wir uns ein paar freie Tage u. genießen die vorweihnachtliche Zeit.

MsG,

St. Nolte

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 06. Dezember 2016 um 21:55 Uhr
 
Copyright © 2017 TSV Nesselröden von 1920 e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.