Frauenfussball - Verdiente Niederlage Drucken
Geschrieben von: Olaf Schneemann   
Montag, den 03. Oktober 2011 um 10:11 Uhr

Mit 1:5 verloren unsere Fussballerinnen ihr Auswärtsspiel in Groß Schneen. Gegen den bisher stärksten Gegner in dieser Saison gab es eine verdiente Niederlage. Die Gastgeber gingen von Anfang an aggressiv und beherzt zur Sache. Bevor wir uns überhaupt aufgestellt und orientiert hatten, stand es 2:0. Bereits in der 6. min. nutzen die Gastgeber ihre erste Torchance. Eine von Zinkel als Flanke von der rechten Seite gedachte Hereingabe setzte auf dem noch nassen Rasen auf und schlug überraschend für unsere gesamte Abwehr im langen Eck ein. In der 12 min. folgte der nächste Treffer. Wieder war es eine Hereingabe von Zinkel von der rechten Seite. Die Groß Schneener Toptorjägerin Kruse war schneller am Ball und markierte das 2:0. Damit hatten die Gastgeber uns bereits den Schneid abgekauft. Die Gastgeber machten weiter Druck ohne entscheidend gestört zu werden und blieben mit jedem Angriff gefährlich. Nach einem Abspielfehler in unserer Abwehr war Reese zur Stelle und markierte in der 28. min. das 3:0. In der 32. min erhöhte wiederum Reese nach schönem Alleingang auf 4:0. Damit war die Partie endgültig entschieden. Unsere Mannschaft steckte jedoch nicht auf und versuchte in der Folgezeit die Gegner früher zu stören und eigene Angriffe zu starten. Pech hatten wir in der 40 min. als der Schiedsrichter nach einer Freistoßhereingabe von Jana Klingebiel uns den Anschlusstreffer durch Franziska Huch wegen eines angeblichen vorangegangenen Foulspiels verweigerte. So ging es in die Pause.

Zu Beginn der 2. Halbzeit gelang es uns dann, die Gastgeber etwas unter Druck zu setzen. Der Lohn war das 1:4 durch Jana Klingebiel in der 50 min., die eine schöne Hereingabe von Marleen Henkel von der linken Seite in Torjägermanier verwerten konnte. In der Folgezeit versuchten wir noch einmal alles, um ein besseres Resultat zu erzielen. Vieles blieb jedoch durch ungenaues Passspiel beim Versuch. Unserer Torfrau Hannah Kleinschmidt war es in der Folgezeit zu verdanken, dass wir bei den stets gefährlichen Vorstößen der Gastgeber nicht weitere Treffer kassierten. In der 86. min war aber auch Hannah machtlos, als die Gastgeber durch Reese den 5. Treffer erzielten. Insgesamt war es ein verdienter Erfolg für die Gastgeber, der aber etwas zu hoch ausfiel und nur durch unsere Nachlässigkeit in den ersten 30 Minuten zustande kam.

Ein Dank gilt unseren mitgereisten Zuschauern. Wann hat es das zuletzt geben, dass uns ca. 20 Fans zu einem Auswärtsspiel am Sonntagmorgen begleitet haben. Weiter geht es am nächsten Sonntag um 11.00 Uhr in Hebenshausen (ca. 5 km hinter Friedland). Mal sehen ob wir diesmal früher "wach" werden.

Gruss Olaf

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 04. Oktober 2011 um 20:48 Uhr