Volleyball Herren Drucken
Geschrieben von: Bengt Mitzinneck   
Montag, den 15. Dezember 2014 um 11:49 Uhr

Man merkt: beim Fußball ist Pause. Daher mal wieder ein Volleyball-Bericht:

Die TSV-Herren traten am Wochenende beim Spitzenreiter ASC III an. Es gab ein paar Personalprobleme. Nappo weilte beim Studium, Sascha hatte bereits langfristig abgesagt, Hubi verletzte sich beim Auslaufen nach dem Getting Tough-Rennen und Bengt musste Kinder hüten. Flo hätte eigentlich auch lernen müssen/sollen/wollen, ließ sich dann aber doch noch zur Teilnahme überreden.
Der Gegner sah personel eigentlich sehr ähnlich wie die letzten Jahre aus. Dort lagen sie meist hinter uns in der Tabelle. Muss man sie auch mal für die Entwicklung loben.

 

Immerhin konnten wir einige Fans mobilisieren und gingen gespannt in das Duell. Und probierten auf der Diagonal-Position gleich mal was Neues aus: Dennis sollte dort mit seiner Lufthoheit im Block und Angriff für Punkte sorgen. Der Gegner überraschte uns dann auch, weil er schon bei 1-2 ne Auszeit nahm, und bei 10-10 gleich die zweite... Danach konnte deren Trainer nicht mehr eingreifen und wir gewannen den Satz mit 25-20. Der zweite Satz gestaltete sich von Beginn zäh und auf Augenhöhe, leider mit dem glücklicheren Ausgang für die Göttinger, 23-25. Im dritten wiederum konnten wir schnell eine Führung erarbeiten und gewannen schließlich 25-19. Einen Punkt hatten wir damit schonmal im Gepäck. Leider gab es dann einen völligen Bruch im Spiel. Vom ersten Ball an zog der ASC im 4. Satz auf und davon. Nun mussten wir dafür zahlen, dass wir noch nicht gewechselt hatten. Dies holten wir zwar nun nach, aber konnten das Ruder nicht mehr rumreissen. Satz 4 wurde mit 14-25 verloren und auch im 5. Satz war der Lauf des ASC nicht mehr zu stoppen, 7:15.

Am Ende also eine 2-3 Niederlage, die sich trotzdem sehen lassen kann. Wir haben denen sicherlich mehr Probleme bereitet als sie gedacht hatten und in voller Personalstärke wäre vielleicht auch mehr drin gewesen... Da Göttingen anschl. jedoch auch gg Pöhlde II nur 3-2 gewann, hält sich der Rückstand mit 3 Punkten doch in Grenzen. Wir sind zwar auf Platz drei abgerutscht, aber mit dieser Hinrunde können wir sehr zufrieden sein. Es gilt nun, wie für alle TSV-Teams, die Auswärtsschwäche besser in den Griff zu kriegen. Mannschaftsübergreifend konnten nur 3 von 14 Auswärtsspielen gewonnen werden, daheim sieht die Bilanz mit 10-1 deutlich besser aus.

Gespielt haben: Florian Grosse, Holger Harms, Dennis Hellmold, Aaron Koch, Stefan Kwoczek, Guido Leineweber, Jonas Leinweber, Michael Roth

Nächsten Samstag müssen dann nochmal unsere 1. Frauen ran, daheim soll gg. ASC II und Hattorf I gepunktet werden.

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 18. Januar 2015 um 20:17 Uhr