Tischtennis: Niederlage im Derby - Sieg beim Schlusslicht Drucken
Geschrieben von: Stefan Nolte   
Sonntag, den 28. Februar 2016 um 16:58 Uhr

Nach 4 wöchiger Pause traten wir in Bestbesetzung wieder an die Tische zum letzten Derby der Saison gg. die SG Rhume, die ihrerseits zum ersten Mal vollständig aufliefen. Bevor das Derby richtig begann stand schon ein 0:3 auf der Anzeigetafel. Die Rhumer revanchierten sich hiermit schon für die Doppel aus dem Hinspiel, in dem wir alle Doppel gewinnen konnten. In keinem der 3 Doppel gab es wirkliche Siegchancen, so dass Christoph u. Ich, Wüste / Manuel u. Christian / Adrian allesamt leer ausgingen.

Ein Punkt musste es oben schon sein um dem kompletten Fehlstart zu umgehen. Wüste kam diesen auch souverän nach, indem er Schusterbauer keine Chance ließ. Christoph musste gg. Kujoth ran, dem besten Spieler der Liga. Er wusste wie im Hinspiel zu überzeugen, beide boten sehr gutes TT mit längeren Ballwechseln. Knacken konnte er Rhume's Nr. 1 aber diesmal nicht, mit 8:11 ging das 5-Satz Match an den Gast. Dieses sollte sich auch erst einmal fortführen, gingen doch beide Spiele in der Mitte über die volle Distanz - mit gutem Ende für uns. Christian konnte Bigalke knapp bezwingen, Manuel feierte gg. Diedrich ebenfalls einen 3:2 Erfolg. Nachdem auch Adrian Reinhardt in 5 Sätzen niederringen konnte war das Match wieder ausgeglichen u. wir wieder da! Leider fand ich gg. Kopp nicht wirklich zu meinen Spiel u. musste in 4 Sätzen die Segel streichen. Trotzdem sah es mit einem 4:5 nach 0:3 wieder besser aus.

Im Spitzenspiel konnte Wüste gg. Kujoth einen Big-Point landen u. ihn mit dem nötigen Glück mit 3:1 in Schach halten. Christoph hatte mit Schusterbauer weniger Probleme u. siegte taktisch klug mit 3:1. Im mittleren Paarkreuz war es diesmal umgekehrt u. beide Games gingen mit 3:1 an den Gegner. Somit stand es 6:7. Adrian u. ich konnten das Ruder nicht mehr rumreißen u. verloren glatt, was den Endstand von 6:9 besorgte. Die Revanche für Rhume war also geglückt, sicher nicht unverdient. Ein großes Lob an die zahlreich erschienenen Zuschauer, die sicher auf Ihre Kosten kamen, auch wenn wir keinen Sieg einfahren konnten.

Punkte TSV: Wüstefeld (2), Neugebauer (1), Kreißl (1), Bieschke (1), Schulze (1)

2 Tage später durften wir uns mal wieder in Hann. Münden vorstellen. Dieses Match stand unter anderen Vorzeichen, was man auch von vornherein merkte. Für den verhinderten Christoph rückte Andreas aus der II. Herren ins Aufgebot, der mit Christian das "2er" Doppel bildete. Adrian spielte dieses Mal mit mir als Doppel 3, Wüste u. Manuel als "Einser", was uns eine 2:1 Führung einbrachte. Diesen Vorsprung bauten wir auch gleich weiter aus, da Wüste u. Christian sehr gut aufgelegt waren u. uns gg. Kaps bzw. Daebel mit 4:1 in Front brachten. Adrian ließ Riedel keine Chance, Manuel siegte gg. Wolf in 4 Sätzen. Das war bereits die Vorentscheidung. Im Spiel gg. Franke konnte ich glanzlos siegen, Andreas stand leider das Glück nicht zur Seite u. verpasste gg. Quentin den 5-Satz Erfolg. Gegen unser oberes Paarkreuz war aber an diesem Tag nichts auszurichten, so dass wir mit 2 weiteren Erfolgen einen 9:2 Auswärtssieg mit auf die Heimreise nehmen konnten.

Punkte TSV: Wüstefeld / Bieschke (1), Schulze / Nolte (1), Wüstefeld (2), Kreißl (2), Bieschke (1), Schulze (1), Nolte (1)

Das nächste Wochenende beschert uns ebenfalls einen Doppelspieltag. Am Freitagabend, 04.03.16 20:00 Uhr, gastieren wir bei der dritten Garnitur von Torpedo Göttingen. Am Sonntag, 06.03.16, gastiert der TTV Geismar bei uns. Diese Partie beginnt bereits um 10:30 Uhr! Auch hier bauen wir wieder auf eure Unterstützung, auch wenn es dann etwas früher losgeht ;)

MsG,

St. Nolte

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 28. Februar 2016 um 17:02 Uhr