Tischtennis - Überraschung lag in der Luft Drucken
Geschrieben von: Stefan Nolte   
Dienstag, den 31. Januar 2017 um 13:13 Uhr

Eine 7:9 Heimniederlage brachte uns leider der Gast aus Langenholtensen bei. Dies war vorher nicht abzusehen u. damit hatten wir auch nicht gerechnet. Einzig die herbe Schlappe von "LaHo" in Geismar ließ vielleicht vermuten, dass da doch was geht. So wäre nach den Doppeln auch eine 2:1 Führung möglich gewesen, leider unterlagen Christian K. / Fabian dem gegnerischen "Einser-Doppel" hauchdünn mit 12:14 im. 5. Satz. Christoph u. ich fuhren einen sicheren 3:0 Erfolg ein, Christian B. spielte an der Seite von Ersatzmann Gerald im Doppel 3, was nach 1:0 Führung 1:3 ausging.

Gleich zu Beginn setzte Christoph gg. Brandes ein Ausrufezeichen indem er nach gefühlt 10min. u. nur 7 Gegenpunkten schon wieder auf der Bank Platz nahm. Christian machte es wie erwartet spannend gg. Jakobeit. Beide lieferten sich lange Ballwechsel, was mal wieder im 5. Satz gipfelte. Leider hatte hier der Gast den längeren Atem. Mittig gab es 2 klare Erfolge. Christian sorgte mit einem überraschenden 3:0 gg. Hohmeier für die erstmalige Führung. Selbige gab ich mit einem ebenso klaren 0:3 gg. Gerwig aber wieder ab. Unten gab LaHo die klaren Kommandos an; so sorgten Isermann u. Scheer gg. Fabian u. Gerald für die vermeintliche 6:3 Vorentscheidung. Doch jetzt wendete sich das Blatt... Mit 4 Spielerfolgen in Serie drehten wir das Ding vorerst zu unseren Gunsten. Mit 12:3 Sätzen setzen wir die Gegner wieder unter Druck, wobei das Match des Tages zwischen Christoph u. Jakobeit stattfand. Mit klasse Ballwechseln u. Abwehraktionen auf beiden Seiten war das was fürs Auge, der 3:1 Sieg brachte Christoph verdienten Applaus ein. Die 2 Christians fuhren sichere Punkte ein, ich konnte gg. Hohmeier meine Durststrecke mit einem 3:1 Erfolg vorerst beenden. Jetzt galt es nachzulegen, das Schlussdoppel war safe. Doch LaHo war unten zu stark u. drehte die Partie wiederum zum 7:8 aus unserer Sicht. Somit mussten Christoph u. ich ins Schlussdoppel gg. Jakobeit / Gerwig. Gegen diese Paarung hatten wir schon letzte Serie einen 5. Satzkrimi verloren als auch einen souveränen 3:1 Sieg einfahren können. Leider sollte wieder ersteres eintreten...nach 2:1 Führung...im 5.Satz...mit tollen Bällen, Glück, Pech, Emotionen...es sollte nicht reichen. Dennoch eine Leistung auf die man aufbauen kann. So müssen die entscheidenden Spiele bestritten werden, dann wird's auch was!!!

Punkte TSV: Neugebauer / Nolte (1), Neugebauer (2), Kreißl (1), Bömeke (2), Nolte (1)

Das nächste Match steht bereits am Donnerstag 02.02 20:00 Uhr auf dem Programm, zu Gast sind wir beim TTV Geismar. Sicher nicht das Spiel wo wir punkten werden, aber trotzdem versuchen wir einzelne Punkte zu ergattern. Danke an die anwesenden Zuschauer für die Unterstützung! Nur der TSV!!!

MsG,

St. Nolte

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 04. April 2017 um 13:11 Uhr