Herrenfussball - Trainer Metenyszyn über die Vorbereitung, Neuzugänge und die Staffeleinteilung Drucken
Geschrieben von: Andre Hunold   
Donnerstag, den 13. Juli 2017 um 08:28 Uhr

Mit André Metenyszyn konnte der TSV einen in der Region bekannten Fußballer für sich begeistern. Als Spieler bei Sparta Göttingen und Landolfshausen sowie bei Tuspo Petershütte in der Niedersachsenliga erfolgreich, trainierte er zuvor u. a. den SV Seeburg, Sparta und bis zum Ende der laufenden Serie den SV Eintracht Hahle.

Während seiner Vorstellung haben wir uns mit André unterhalten und möchten Euch so einen kleinen Vorgeschmack auf die neue Saison geben.


TSV: An der Stelle auch noch einmal Herzlich Willkommen beim TSV Nesselröden, André! Wir freuen uns sehr auf die gemeinsame Zusammenarbeit!!

Was hat Dich beim TSV am meisten gereizt?

André: Eigentlich wollte ich nach meiner langen Zeit bei SVE Hahle eine Pause einlegen. Mehrere Anfragen habe ich direkt abgesagt.

Die telefonische Anfrage vom 2. Vorsitzenden des TSV Nesselröden, André Hunold hat bei mir allerdings ein reges Interesse geweckt.

Noch am gleichen Tag haben wir uns spontan zu einem Gespräch getroffen.

Am meisten gereizt hat es mich ein neues, junges Team zu übernehmen. Und viele Kleinigkeiten wie z. B. das gemeinsame Essen nach den Heimspielen in dem tollen Sporthaus. Super Trainingsbedingungen und die guten Platzierungen der Mannschaft in den letzten Jahren.


TSV: Die Mannschaft konntest Du bei einem ersten Aufgalopp bereits unter die Lupe nehmen. Wie ist Dein erster Eindruck?

André: Zum Kennenlernen haben wir eine lockere Trainingseinheit mit einem Fitnesstest und anschließendem Grillabend veranstaltet.

Ich denke, es ist eine sehr homogene Mannschaft mit einem sehr guten Teamspirit. Unser Ziel muss es sein, schnellstmöglich die Neuzugänge zu integrieren und mit dem offiziellen Trainingsauftakt in eine super Vorbereitung zu starten.


TSV: Wie sieht die Vorbereitung aus?

André: Die Vorbereitung wird aufgrund der neuen Klasseneinteilung relativ kurz sein. Erster Spieltag 06.08.! Allerdings wird sie auch sehr intensiv werden.

Ich versuche mit viel Abwechslung und der ein oder anderen Überraschung eine gewisse Spannung zu erzeugen.

Weiterhin ist ein Trainingslager im Harz geplant. Hier findet u. a. ein Testspiel gegen SV Braunlage statt und wir werden natürlich etwas für den Mannschaftsgeist tun.



TSV: Was erwartet unsere Mannschaft generell und auf was darf Sie sich am meisten freuen?

André: Es wird generell eine schwierige, anstrengende Saison. Durch die Staffeleinteilung werden es 30 Pflichtspiele, Pokalspiel(e) und die dazugehörigen Vorbereitungsspiele.

Bei jeden Spiel müssen wir an unsere Leistungsgrenze gehen, um eine gute Rolle in der neuen Klasse spielen zu können.

Auf die Vorbereitung kann die Mannschaft sich sicherlich nicht freuen – Spaß ;-)

Nein, es ist gerade in unseren Klassen sehr wichtig mit Freude und Spaß zum Training und zu den Spielen zu gehen. Wir wollen uns in den Einheiten viel erarbeiten und so wird der Erfolg automatisch kommen, denke ich.



TSV: Gibt es bereits konkrete Neuzugänge bzw. wie sieht der Kader für die neue Saison?

André: Es hat sich einiges getan in der Sommerpause. Mit Nico Eckermann und Jonas Wüstefeld kommen zwei junge Leute, die in der letzten Saison bei der SG Bergdörfer II. in der Kreisliga aktiv waren. Ebenfalls für die Offensive werden uns Marian Fromm (SG Radolfshausen), sowie Antonio Schmalstieg und Tino Gorgievski (beide SG Pferdeberg) verstärken. Mit Felix Günther (SC Eichsfeld) hat ein alter Bekannter wieder den Weg nach Nesselröden gefunden. Und auch Thomas Salzmann vom SCE wird für unser ganzes Torwart-Team eine Verstärkung sein. Vom JFV Eichsfeld kommen aus der eigenen Jugend Luca Bömeke und Yannik Freiberg, die teilweise bereits in der Rückrunde die ein oder andere Partie im Herrenbereich absolviert haben. Dazu werden auch ein, zwei Spieler aus der zweiten Mannschaft noch einmal angreifen.

Unser Kader ist mit ca. 23 Spieler relativ groß, wird sicherlich noch etwas verkleinert werden. Es ist aber auch wichtig, für die kommende Saison auf viele aktive Spieler zurückgreifen zu können.

Weiterhin wird es wichtig sein, einen guten Austausch bzw. eine gute Abstimmung mit der zweiten Mannschaft zu haben.



TSV: Hast du schon ein Saisonziel festgelegt bzw. was möchtest Du mit der Mannschaft erreichen?

André: Das Saisonziel werden wir intern in der Mannschaft nach der Vorbereitung festlegen.

Mein Ziel ist es, die Mannschaft sportlich weiterzuentwickeln. Wir wollen versuchen, unser System flexibel zu gestalten und uns nicht nur auf eine Variante festlegen.

Generell wird die Fitness ein großes Thema sein.



TSV: Die Staffeleinteilung zur neuen Saison war ja etwas anders geplant. Was sagst Du zur neuen 16er Staffel Nord und wer sind Deine Favoriten?

André: Eigentlich hatte ich mich auf eine 12er Staffel eingestellt. Aber nun ist es eine starke 16er Staffel geworden. Aus sportlicher Sicht ist dies sicherlich sehr interessant.

Mit sieben Mannschaften aus der letztjährigen Kreisliga und guten Kreisklassenmannschaften wird die neue KK enorm aufgewertet. Hier gilt es für uns vom ersten Spieltag voll auf der Höhe zu sein.



TSV: Immer mehr Vereine fusionieren bzw. bilden Spielgemeinschaften. Der TSV ist einer der wenigen Vereine im Eichsfeld, der noch zwei eigenständige Herrenteams gemeldet hat. Wie siehst Du die Entwicklung im Kreis Göttingen-Osterode?

André: Das ist sicherlich nicht nur im Eichsfeld so.

Bei der Entwicklung hin zu Fusionen spielen viele Faktoren eine Rolle. Bei vielen ist Fußball nicht mehr so wichtig, wie es früher einmal war. Viele junge Fußballer ziehen arbeits- oder studienbedingt in andere Regionen und so fehlt dann automatisch der Nachwuchs für den Herrenbereich. Die Vielfalt von Sportangeboten oder anderen Aktivitäten ist um ein vielfaches höher, als es vor 20 Jahren war.


TSV: Zum Abschluss noch kurz zu Dir persönlich. Wie alt bist Du und was machst Du in Deiner Freizeit, wenn Du nicht gerade auf dem Fussballplatz stehst?

André: Ich bin 42 Jahre jung. Generell steht meine Familie im Mittelpunkt. Hier versuche ich, meine Kinder bei Punktspielen auf dem Tennisplatz zu unterstützen. Wir sind sehr gerne auf Reisen oder auch im Garten zu Gange und natürlich mit dem großen HSV mitzittern ;-)

André, vielen Dank und natürlich viel Erfolg für die neue Serie!!