Volleyball - Regionspokal Drucken
Geschrieben von: Bengt Mitzinneck   
Montag, den 14. September 2015 um 09:05 Uhr

Am Wochenende begann die Saison für die zweiten Mannschaften des TSV.

Die Damen 2 traten als Titelverteidiger beim Regionspokal in Moringen an. Personell gab es zur letzten Saison keine Abgänge, im Gegenteil. Durch die Auflösung der dritten Damenmannschaft ist die Bank nun immer reichlich gefüllt und wir konnten mit 12 Spielerinnen antreten. Daher wurde das Turnier auch zum Testen genutzt und gerade zu Beginn viel gewechselt.
Das erste Spiel zeigte man jedoch leider die altbekannten Schwächen, sprich man wirkte fahrig, unkonzentriert und daddelte nur so vor sich hin. Auch der nahezu komplette Wechsel nach verlorenem ersten Satz änderte nichts. Man verlor das Spiel gegen den vermeintlich schwächsten Gegner SG Münden II(Absteiger in die Kreisliga) mit 0-2. Das Ergebnis relativierte sich im Laufe des Turniers, da Münden es noch ins Finale schaffte.

 

Da Münden auch das zweite Gruppenspiel gg. Moringen gewann(auch höher als gegen uns), hatten wir im letzten Spiel gegen den Gastgeber das Halbfinale noch selbst in der Hand. Das vermurkste erste Spiel steckte noch in den Köpfen, so dass auch hier im ersten Satz nicht möglich war, das eigene Können umzusetzen. Jedoch gelang im zweiten Satz so langsam die Wende. Endlich spielten wir klarer und zielstrebiger und versuchten nicht nur Fehler zu verhindern, sondern auch Punkte zu machen. Einige Fahrlässigkeiten zum Ende verhinderten, dass wir den Satz deutlich gewannen. So stand am Ende ein 18-25,25-20, also Unentschieden. Zum Glück zählten dann nicht die Punkte im direkten Vergleich(hätten wir ja verloren), sondern auch Spiel 1 wurde mitgerechnet und bei exakt gleicher Punktedifferenz hatten wir dann zwei Punkte mehr gemacht als Moringen und zogen daher doch noch ins Halbfinale ein.

 

Dort wartete der Fast-Aufsteiger in die Bezirksliga und somit auch der diesjährigen Ligenfavorit Weende 5. Wir waren die Außenseiterrolle los und hielten plötzlich dagegen. Es wurde gekämpft, gefightet, gepunktet. Es stand zwar am Ende auch hier eine 0-2 Niederlage, jedoch verdammt knapp und die Leistung konnte mehr als überzeugen.

Das Spiel um Platz 3 gewannen wir dann mit 2-0 gegen Weende VI. Der Gegner war deutlich schwächer, aber wir schafften es trotzdem die Spannung aufrecht zu halten und das Ding halbwegs souverän zu gewinnen. Schlussendlich also Platz 3, was auch bei den vielen Wechseln im Nachhinein völlig OK ist. Nur das erste Spiel sollte für den weiteren Verlauf im Hinterkopf bleiben. Mit der Leistung gibts auch in der Bezirksklasse keine Blumentöpfe oder ähnliches zu gewinnen.

Der Start in die Punktspielsaison ist am 26.September bei Weende VI.

Gespielt haben: Louisa Becker, Lara Depre, Janina Hunold, Sandra Jürgen, Christina Kurth, Jasmin Rhudy Leinhoß, Annalena Müller, Sophia Müller, Ann-Kristin Preitz, Johann Rittmeier, Franziska Rust, Julia Witte

Zu ihrem allerersten Auftritt überhaupt musste die neue Herren-Reserve gleich in den Harz reisen. Da sich nur 2 Teams gemeldet hatten, bedeutete das Spiel 1 auch gleich Finale. Also über drei Gewinnsätze gegen SuS Tettenborn. Da jedoch ausser Jonas noch keiner wettkampfmäßig auf einem Volleyballfeld spielte, stand das Spiel unter dem Motto: "lernen". Leider gestaltete sich das Spiel auch so. Der Gastgeber konnte von Beginn das Spiel dominieren und fuhr schlussendlich einen verdienten 3-0 Sieg ein. Unzufrieden war man jedoch nicht wirklich. Man bekam nochmal ein paar Schwachstellen aufgezeigt(Feldabwehr, Laufwege, Annahme) und somit sollte das Trainingsprogramm für die nächste Zeit auch klarer sein ;-)
Nun hat man noch 4 Wochen bis es zum ersten Ligaspiel kommt, am 17.Oktober empfängt man dann daheim den ASC Göttingen und LaPeKa Osterode. Mal sehen, ob sie auch von der gefürchteten Heimstätte des TSV profitieren können.

Gespielt haben: Lukas Gerstmann, Patrick Hellmold, Simon Hellmold, Philipp Hunold, Lasse Kleinschmidt, Jonas Leineweber, Timo Müller, Janis Rittmeier

Am nächsten Samstag spielen dann Damen 1 ihren Bezirksligapokal in Weende, die Herren 1 müssen dafür nach Goslar. Man darf gespannt sein, was sie anschließend auf dem Oktoberfest des TSV zu berichten haben. Bis dahin!

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 05. Januar 2016 um 20:58 Uhr