O‘zapft is!

Und jährlich grüßt das Murmeltier. Das Warten hat ein Ende! Ihr wisst worum es geht, das alljährliche Oktoberfest steht an!!

Am Samstag, den 21.09.2019 ist es endlich soweit.

Den sportlichen Auftakt zum mittlerweile legendären Oktoberfest liefert unsere Zwote um 14:30 Uhr gegen den VfL Badenhausen. Auch unsere Erste greift bereits am Samstag ins Spielgeschehen ein und empfängt um 16:30 Uhr den hochgehandelten TSV Groß Schneen zum Ligaspiel. Dabei könnt ihr Euch, wie den ganzen Abend, Oktoberfestbier und Weizenbier vom Fass schmecken lassen.

Nach dem Spiel könnt Ihr Euch dann gepflegt den Bauch vollschlagen. In diesem Jahr haben wir hier eine ganz besondere Leckerei für Euch vorbereitet. Starkoch Alexander aus dem Landgasthaus Rhode bietet Euch zwei schmackhafte Menü´s für je 9,- €:

Menü I: Schweinshaxe mit Sauerkraut und Kartoffelstampf

Menü II: Schweinekrustenbraten mit Sauerkraut und Kartoffelstampf

Für den festlichen Schmaus ist eine Vorbestellung nötig. Diese könnt ihr im Verkaufsraum des Sporthauses, in den Bäckereien Hermann und Wollersen in Nesselröden oder per Mail an kontakt@landgasthaus-rhode.de tätigen. Anmeldeschluss ist bereits der 10. September – also ranhalten!

Leberkäsebrötchen sind in diesem Jahr ohne Vorbestellung erhältlich.

Die Essensausgabe erfolgt von 18 – 21:00 Uhr.

Für die musikalische Unterhaltung sorgen ab 20 Uhr die Ochsstedter Kirmesmusikanten. Wer letztes Jahr dabei war, weiß was ihn da erwartet. Festzeltstimmung ist garantiert!!!
Anschließend übernimmt DJ Vossi, der mit Euch zusammen die Nacht zum Tage macht.

Also werft Euch in Eure Tracht und feiert mit uns das Nesselröder Oktoberfest!

Hier nochmal alle Daten im Überblick:

– Samstag, den 21. September

– 14:30 TSV Zwote – VfL Badenhausen
– 16:30 TSV Erste – TSV Groß Schneen
– Frisch gezapftes Oktoberfestbier und Weizenbier
– von 18:00 – 21:00 Haxen und Krustenbraten —> Anmeldung bis 10.09.
– ab 20:00 Die Ochsstedter Kirmesmusikanten
– anschließend DJ Vossi
——> Vollgasveranstaltung garantiert!

Der Eintritt ist wie immer frei!!

Wir freuen uns auf eine riesen Gaudi mit Euch!!

Aisan Freunde

Die erste Mannschaft des TSV war am Sonntag beim TSC Dorste zu Gast. In einem Chancenarmen Spiel konnten sich die Rotstutzen mit 1:0 (1:0) durchsetzen.

Die Geschichte zur Partie ist eigentlich schnell erzählt. In der ersten Halbzeit bewart der wiedermal stark aufgelegte Fänger Malte Frölich den TSV vor dem Rückstand. Einmal hält er Weltklasse im 1 gegen 1!
Julius Leineweber verwandelt eine der wenigen TSV-Chancen zum entscheidenen 1:0 in der 34. Minute. Der Youngster schlenzte den Ball aus 14 Metern, mit seinem linken Fuß, in das rechte obere Eck – sehenswert! Ansonsten viel Mittelfeldgeplänkel.
Im zweiten Durchgang war „Das Wetter“ der Hauptakteure. Von Sturm über Starkregen bis hin zu strahlenden Sonnenschein, war in diesen 45 Minuten alles vertreten. Das Spiel litt sehr unter den Wetterbedingungen. In der 60. Minute köpfte TSC-Angreifer Gerrit Armbrecht zum vermeintlichen Ausgleich ein. Die Linienrichterin entschied auf Abseits, Glück für Nesselröden. 5 Minuten vor Schluss hätte die Mete-Elf den Sack zu machen können, jedoch scheiterte man frei vor dem Heim-Tor. So blieb es bis zur letzten Minute spannend. Die Abwehr des TSV stand gut und die knappe Führung konnte über die Zeit geschaukelt werden.
Kein glanzvoller Sieg, aber 3 wichtige Punkte!
Nun steht die Aisan-Bande mit 6 Punkten aus 2 Spielen auf dem 3. Tabellenplatz.

Am Sonntag geht es zum schweren Auswärtsspiel beim SC Rosdorf!

#nurderTSV

Die erste des TSV gastiert am Sonntag beim TSC Dorste.
Anpfiff der Partie ist um 15 Uhr.

In der Saison 2017/2018 traf der TSV bereits auf die Harzer. Beide Spiele waren sehr knapp und endeten 2:2! Zum Schluss sicherten sich die Dorster, mit 4 Punkten vor den Rotstutzen, den Aufstieg in die Kreisliga. Hier belegten sie in der letzten Spielzeit den 14. Tabellenplatz und entkamen so knapp dem Abstieg.
Am 1. Spieltag verlor Dorste mit 3:1 gegen Germania Breitenberg.
Die Nesselröder wollen an die starke Leistung vom letzten Wochenende anknüpfen und auch im Harz punkten!

Die zweite Mannschaft spielt um 12:45 Uhr gegen VfR Dostluk Osterode II.

#nurderTSV

Lange mussten die TSV-Fans auf den Tag warten, um ihre Mannschaft endlich wieder in der Kreisliga zu sehen. Dementsprechend zahlreich erschienen auch die Anhänger der Rotstutzen.

Die Rahmenbedingungen waren ordentlich. Die Sonne schien, ein leichter Wind fegte über den frischgemähten Rasen und die Bratwurst bruzlte auf dem Grill. Zu Gast kein geringerer als der RSV Göttingen 05!

Nun zum Spiel. RSV legte los wie die Feuerwehr!
Noch in der ersten Minute musste Torwart Malte Frölich einen satten Schuss aus 16 Metern an die Latte lenken – ganz starke Parade.
Im Gegenzug schlug Aaron Rittmeier einen langen Ball in den Sechszehner der Gäste. Nach einem Stellungsfehler in der Verteidigung stand Kevin Kunze frei vor dem Tor und schloss cool ins kurze Eck ab. 1:0 Führung nach nur 2 Minuten, das macht Mut!
Jedoch bekam der TSV auch nach dem Tor keinen richtigen Zugriff im Mittelfeld. Die Göttinger kombinierten sich immer wieder gut durch. Glück auf Nesselröder Seite, als Geismar-Angreifer Kevin Müller zweimal nur den Pfosten traf. Nach einer starken Einzelaktion und einem Doppelpass tauchte Maximilian Schillig blank vor Frölich auf und schob in der 11. Minute zum 1:1 ein.
Danach wurde die Mete-Elf endlich wach. Sie nahmen die Zweikämpfe an und wurden robuster. In der 20. Minute bekam der TSV, nach einem Foul halbrechts vor dem Tor, einen Freistoß. Kunze brachte den Ball butterweich in den Strafraum. Julius Leineweber stieg am höchsten und brachte die Kugel per schönem Kopfball im Tor unter.
Nach dem 2:1 gab es nur noch wenige Highlights auf beiden Seiten, bis zum Halbzeitpfiff.
Im zweiten Durchgang stand die Nesselröder-Abwehr sattelfest und ließ kaum noch Chancen zu. Für die Entscheidung sorgte wieder ein Freistoß aus dem Halbfeld. Dario Hellmold brachte in der 67. Minute den Ball von der rechten Seite in die Mitte. Geburtstagskind Luca Bömeke stand goldrichtig und nickte zum 3:1 ein. Nun wurde RSV offensiver und es boten sich Möglichkeiten zum Kontern. Zweimal tauchte der TSV sogar noch frei vor dem Gäste-Tor auf, jedoch ohne Erfolg. Nach 90 Minuten Kampf pfiff der Schiedsrichter die Partie ab.
Eine ganz starke Teamleistung der Rotstutzen und ein super Start in die neue Saison!

Die Neuzugänge sind definitiv angekommen.
Torwart Malte Frölich zeigte vorallem bei seinen Parade im ersten Durchgang all seine Klasse. Trotz seiner erst 18 Jahre ist er schon sehr abgeklärt.
Youngster Julius Leineweber erzielte auch direkt einen Treffer und zeigte gute läuferische Leistungen im Sturm.
Der dritte Neuzugang Kevin Kunze konnte direkt im ersten Pflichtspiel einen Treffer erzielen und einen vorbereiten. Die neue Position als Rechtsverteidiger passt scheinbar ziemlich gut.
Weiter so!

Am kommenden Sonntag geht es zum Auswärtsspiel um 15 Uhr gegen TSC Dorste 1907 e.V.

#nurderTSV

Am Sonntag geht es endlich wieder los!

Die Erste empfängt um 15 Uhr den RSV Göttingen 05.
Nach der guten Vorbereitung (4 Spiele, 4 Siege), möchten die Rotstutzen erfolgreich in die neue Saison starten.
Mit RSV kommt eine Mannschaft, die in der letzten Spielzeit den 7. Tabellenplatz belegte.
Gleich eine schwere Aufgabe für die Mete-Elf.

Vorab spielt die Zweite um 12 Uhr gegen Absteiger VfL Herzberg.

#nurderTSV

Die Vorbereitung neigt sich dem Ende zu, das Sportfest 2019 ist Geschichte.

Am Sonntag starten die Rotstutzen endlich in die Kreisliga-Saison!

Die Mannschaft möchte die Zeit nutzen um sich bei ihren Sponsoren Leineweber/Hunold GbR und Dachdeckermeister Kai Klöppner für die neuen Poloshirts zu bedanken.

Große Klasse!

#nurderTSV

Der diesjährige Eichsfeld Sommercup findet in der Zeit vom 09.–12. August auf der Sportanlage des VFL Olympia Duderstadt, Auf dem Westerborn, statt. Gespielt wird auf einem Rasen- und einem Kunstrasenplatz.

Weiter Infos findet ihr unter:

www.jfv-eichsfeld.de

Vom 28-30.06.2019 machten sich die C-Juniorinnen auf die Reise nach Cuxhaven um an einem Beach-Soccer-Turnier teilzunehmen.

Nach Ankunft am Freitag in der Jugendherberge direkt am Strand wurde bei der Begrüßung durch die Turnierleitung erst einmal die Spielfäche genau untersucht.

Am Samstag ging es bei bestem Wetter dann gleich in die Vollen und bis zur Abreise am Sonntagnachmittag standen zahlreiche spannende und anstregende Spiele barfuss im Sand auf dem Programm.

Es blieb auch noch genügend Zeit für ausgiebige Wattwanderungen, zum Schwimmen gehen oder einfach nur chillen am Strand.

Insgesamt nahmen an dem Turnier 80 (!!!) Teams in unterschiedlichen Altersklassen teil. Alles lief reibungslos, eine organisatorische Meisterleitung des gastgebenden Vereins TSV Altenwalde.

Nach einer sportlich nicht einfachen Saison (zunächst Qualifikation zur Kreisliga erreicht, dann festgestellt, dass diese Spielklasse vielleicht in diesem Jahr doch zu hoch war) stellte das Wochenende für alle Beteiligten einen wunderschönen Saisonabschluss dar, der sicher allen in guter Erinnerung bleiben wird.

Ein besonderer Dank noch einmal an den TSV Vorstand für die großzügige Unterstützung.

Die Saison 2018/2019 ist zu Ende!

Der TSV Nesselröden steht als Meister fest und sichert sich damit den Aufstieg in die Kreisliga.
Nach 7 Jahren 1. Kreisklasse hat es endlich geklappt!

Die Saison verlief sehr gut, abgesehen von dem kleinen Tief im Winter, gelang es der Mannschaft konstant gute Leistung zu zeigen.
Mit 20 Siegen, 3 Unentschieden und 3 Niederlagen standen am Ende 63 Punkte auf dem TSV-Konto.
85 Tore schoss die Aisan-Bande in dieser Spielzeit und stellte damit den besten Angriff.
Lediglich 21 mal musste die Defensive einen Gegentreffer zulassen – ebenfalls Ligaspitze. Lob an das Torwart-Team Nemitz/Frölich/Salzmann!

Nun zur Mannschaftsinternen Torjägerkanone:
In diesem Jahr war Konstantin Wirth mit 16 Treffern, der erfolgreichste Torschütze. Dicht gefolgt von Jonas Leineweber, welcher nur 2 Treffer weniger erzielte. Auf dem dritten Platz stand Felix Günther mit 10 Treffern.

Jonas Wüstefeld war der einzige TSV-Spieler der bei jedem Ligaspiel auf dem Platz stand. Hier kamen 2058 Minuten zusammen!

In dieser Saison stellten die Rotstutzen gleich 3 Sportbuzzer Göttingen Helden der Woche!

Es begann alles am ersten Spieltag mit dem damaligen Newcomer Sören Anhuef. Anhuef erzielte in seinem ersten TSV-Pflichtspiel beide Treffer zum 2:0 Auswärtssieg gegen FC SeeBern!

Der nächste Held war Jonas Leineweber. Der Stürmer schoss beim Auswärtsfight gegen FC Merkur Hattorf kurz vor Schluss das 2:1 Siegtor. Damit setzte sich der TSV an der Spitze fest. Zu aller Freude wurde Leineweber dann auch noch zum Spieler der Hinrunde gewählt.
Kurz vor Saisonende wurde Konstantin Wirth dann noch nach seinen 4 Treffern beim 7:1 Meistersieg gegen VfL Herzberg zum Helden gewählt.

Danke für die geile Saison! 😍

Am letzten Wochenende war das Team mit 20 Spielern und Betreuern in Prag. Dort ist die Mannschaft noch enger zusammen gewachsen.

Jetzt freuen sich alle auf die neuen Aufgaben, welche in der Kreisliga warten!

Nächsten Freitag bittet dann Trainer Mete zum Trainingsauftakt.

#nurderTSV