Die Trainer von der ersten und zweiten Herren sind unter Dach und Fach – und jetzt sind wir dran! Auch wenn uns der Abschied aus beruflichen Gründen von Meistertrainer Heiner Kock und Fitnesstrainer Ralph Aue noch schwer im Magen liegt, blicken wir voller Neugier nach vorne. Für die kommende Saison in der Bezirksliga suchen wir einen motivierten, Fußball interessierten Trainer (m/w), der uns wieder zu neuem Glanz verhilft.

Interesse? Auf dich wartet ein 20-köpfiges humorvolles, offenes und natürlich motiviertes Team. Wir wollen gemeinsam mit dir durchstarten und freuen uns dich kennenzulernen! Alle weiteren Details klärst du am besten direkt mit unserem Präsidenten Olaf Schneemann unter info@tsv-nesselroeden.de.

Bei all den Neuvorstellungen dürfen wir auch einen schmerzenden Abgang nicht vergessen.

Stefan Nolte verlässt die Rotstutzen diesen Sommer. Bedingt durch seinen Umzug nach Uslar, Sohlingen schafft es der Defensivspezialist nicht mehr regelmäßig nach Nesselröden.

Mit Stefan verlässt ein absolut zuverlässiger Innenverteidiger und langjähriger Kapitän die Mannschaft. Seit Stefans Wechsel zum TSV im Sommer 2015 vollzogen sich mit und durch ihn einige denkwürdige Momente. Es sei nur an das Treppe fegen anlässlich seines dreizigsten Geburtstags gedacht und sportlich gesehen natürlich die Meisterschaft im letzten Sommer.

Stefan, der sich von der Mannschaft bereits verabschiedet hat, bleibt dem TSV in der Tischtennissparte auf Abruf erhalten und dürfte sicherlich auch so das ein oder andere Mal auf dem Sportgelände gesichtet werden.

Wir bedanken uns für die gemeinsame Zeit und freuen uns auf ein Wiedersehen. Machs gut Capitano!

Wenn wir schon einmal dabei sind, wollen wir euch auch unseren neuen Torwarttrainer vorstellen.

Rüdiger Jahnel ist seit Beginn des Jahres an Bord und kümmert sich intensiv um Jungspund Malte Frölich.
Rüdiger dürfte den Fußballkennern in der Region bestens bekannt sein, ist er doch schon seit Jahren im Eichsfeld unterwegs.
Neben dem Torwarttraining schiebt der engagierte Fachmann auch mit ausgewählten Teilen der Mannschaft Extraschichten außerhalb der regulären Trainingszeiten.

Gut dich dabei zu haben, Rüdi!

Nachdem wir euch das neue Trainerduo der Ersten vorgestellt haben, wird es Zeit für den neuen Coach der Zweiten.

Dieser ist ein alter Bekannter. Claas Neumann übernimmt künftig die Geschicke der zweiten Vertretung des TSV. Claas war bereits als spielender Co-Trainer der Ersten aktiv, ehe es ihn nach Duderstadt verschlug. Jetzt ist er wieder in Nesselröden und voller Tatendrang. Erklärtes Ziel des neuen Trainers ist, die Mannschaft im Mittelfeld der 2. Kreisklasse zu etablieren. Dabei soll ein aufgefrischter Kader und eine straffes Vorbereitungsprogramm helfen.

Welcome back, Claas!

Der TSV Nesselröden hat nach dem Abgang von André Metenyszyn ein neues Tandem am Spielfeldrand. Nach dem die Verpflichtung von Jan-Philipp Brömsen bereits bekannt gegeben wurde, konnte nun auch noch Gerd Müller als Übungsleiter verpflichtet werden. Der Namensvetter des legendären Bomber der Nation, im Herrenbereich zuletzt beim Bezirksligisten Bovender SV an der Linie, wird künftig gemeinsam mit Brömsen die erste Mannschaft trainieren.

Die Beiden stellten sich vergangene Woche den Jungs vor und werden zur neuen Saison wie bereits zuvor im Jugendbereich des FC Gleichen zusammenarbeiten.
Damit fällt dem TSV ein eingespieltes, fachlich kompetentes Duo in den Schoß.

Ende Juli bitten Brömsen und Müller zum Trainingsauftakt. Neben den konditionellen und spielerischen Grundlagen geht es in der ersten Zeit vor allem darum, dass sich Spieler und Trainerteam kennenlernen.

Das Trainerduo und die Mannschaft sind heiß auf die neue Saison und sehnen den Startschuss herbei.

Gerd und Jan-Philipp, herzlich willkommen beim TSV! Auf eine erfolgreiche Zeit!

Wie bereits im Frühjahr verkündet, verlässt uns diesen Sommer unser bisheriger Trainer André Metenyszyn. Nach drei Spielzeiten bricht der Gieboldehäuser seine Zelte in Nesselröden ab und wird zum Ligakonkurrent SC HarzTor wechseln.

Nach drei erfolgreichen Jahren, gekrönt durch den Aufstieg in der Spielzeit 2018/19, sucht Mete nun eine neue Herausforderung. Damit verlässt uns ein kompetenter und vor allem sehr engagierter Trainer, der vom ersten Tag 100% für den Verein und seine Jungs gegeben hat. Unter seiner Regie schafften viele Spieler den Sprung aus der Jugend in den Herrenbereich und konnten sich dort etablieren. Somit übergibt Mete seinem Nachfolger eine junge, hungrige Mannschaft, welche die leider abgebrochene Spielzeit auf einem Mittelfeldplatz in der Kreisliga beendete.
Zu Metes größten Erfolgen in Nesselröden zählte neben dem Aufstieg auch das Formen von nicht einem oder zwei, sondern gleich drei Helden der Woche. Ehre wem Ehre gebührt.

Wir bedanken uns ganz herzlich für drei schöne Jahre und wünschen dir bei deiner neuen Trainerstation wie auch im Privaten alles Gute!

Bis bald, Coach & nochmal #allesaufrausch

Die Fußballsaison ist schon längst gestartet, die Trainings waren schon wieder voll im Gange und unsere Volleyballer wären Meister geworden (mal ehrlich: für uns seid ihr Meister). Stellvertrend für alle TSV’ler haben wir uns zusammengeschlossen, um zu zeigen: Wir bleiben trotzdem Zuhause! Wir wollen unsere Teamkollegen sowie unsere Familien schützen und zeigen Corona deshalb die rote Karte. Damit wollen wir nicht nur mit gutem Beispiel vorangehen, sondern auch euch motivieren das Gleiche zu tun. Werdet Mitglied in unserem #HomeTeam und bewegt Großes. Wir freuen uns schon auf die Zeit nach dem Virus. Bleibt fit & gesund!

 

Unsere Tipps für eine gesunde Quarantäne-Zeit:

  1. Auch wenn ihr es nicht mehr hören könnt: gründlich Hände waschen! Da sitzen die ollen Viren!
  2. Nehmt viel Vitamin C zu euch und stärkt eure Abwehrkräfte.
  3. Quarantäne heißt nicht nur drinnen zu hocken: Bewegt euch ruhig alleine eine halbe Stunde täglich an der frischen Luft. Dabei ist es egal, ob ihr joggen oder nur gemütlich spazieren geht.
  4. FaceTime statt Face-to-Face: Trefft euch nicht mit anderen, sondern macht vielleicht über Videochats wie Skype, FaceTime oder WhatsApp zusammen ein Home-Workout.
  5. Nutzt die Zeit! Wann habt ihr mal wieder so viel Zeit für euch? Nutzt sie für etwas Sinnvolles und nehmt euch endlich mal euren viel zu vollen Kleiderschrank vor oder bringt euer Auto auf Vordermann.

Liebe Grüße von Zuhause
Euer #TSV-Redaktionsteam

Pressemitteilung des TSV Nesselröden vom 13.03.2020

 

Jan-Philipp Brömsen wird ab der Saison 2020/21 neuer Trainer der 1. Herren des TSV Nesselröden und nimmt damit den Platz an der Linie von André Metenyszyn ein.

Der gebürtige Uslarer kann in seinen jungen Jahren bereits auf eine fast 20-jährige Trainererfahrung zurückblicken.

Seine Trainerlaufbahn begann er im Jugendbereich in der Landesliga bei der SVG Einbeck bzw. in der Niedersachsenliga beim I. SC Göttingen 05. Zuletzt war Brömsen im Jugendbereich des FC Gleichen tätig.

Im Herrenbereich trainierte der 36-Jährige zuletzt die Oberligamannschaft der SVG Göttingen, wo er im Februar 2018 aus beruflichen Gründen ausschied.

Der in Göttingen lebende Brömsen ist aktuell als Trainerausbilder an der KGS Moringen und im Schiedsrichterausschuss aktiv.

„Mit Jan-Philipp konnten wir einen sehr engagierten und fachlich top ausgebildeten Fussballtrainer für uns gewinnen. Wir wollen jetzt den Klassenerhalt in der Kreisliga so schnell wie möglich unter Dach und Fach bringen und dann ab Sommer gemeinsam mit Jan-Philipp unsere junge Mannschaft weiter entwickeln und langfristig in der Kreisliga etablieren.“ so Teammanager André Hunold.

„Ich freue mich auf eine interessante Aufgabe in einem funktionierenden Verein. Die Gespräche mit den Verantwortlichen haben mich schnell überzeugt. In der jungen Mannschaft, die zum Großteil aus Nesselröder Spielern besteht, steckt eine Menge Potenzial“, sagt Brömsen.

 

Foto: Pförtner