Die Fußballsaison ist schon längst gestartet, die Trainings waren schon wieder voll im Gange und unsere Volleyballer wären Meister geworden (mal ehrlich: für uns seid ihr Meister). Stellvertrend für alle TSV’ler haben wir uns zusammengeschlossen, um zu zeigen: Wir bleiben trotzdem Zuhause! Wir wollen unsere Teamkollegen sowie unsere Familien schützen und zeigen Corona deshalb die rote Karte. Damit wollen wir nicht nur mit gutem Beispiel vorangehen, sondern auch euch motivieren das Gleiche zu tun. Werdet Mitglied in unserem #HomeTeam und bewegt Großes. Wir freuen uns schon auf die Zeit nach dem Virus. Bleibt fit & gesund!

 

Unsere Tipps für eine gesunde Quarantäne-Zeit:

  1. Auch wenn ihr es nicht mehr hören könnt: gründlich Hände waschen! Da sitzen die ollen Viren!
  2. Nehmt viel Vitamin C zu euch und stärkt eure Abwehrkräfte.
  3. Quarantäne heißt nicht nur drinnen zu hocken: Bewegt euch ruhig alleine eine halbe Stunde täglich an der frischen Luft. Dabei ist es egal, ob ihr joggen oder nur gemütlich spazieren geht.
  4. FaceTime statt Face-to-Face: Trefft euch nicht mit anderen, sondern macht vielleicht über Videochats wie Skype, FaceTime oder WhatsApp zusammen ein Home-Workout.
  5. Nutzt die Zeit! Wann habt ihr mal wieder so viel Zeit für euch? Nutzt sie für etwas Sinnvolles und nehmt euch endlich mal euren viel zu vollen Kleiderschrank vor oder bringt euer Auto auf Vordermann.

Liebe Grüße von Zuhause
Euer #TSV-Redaktionsteam

Pressemitteilung des TSV Nesselröden vom 13.03.2020

 

Jan-Philipp Brömsen wird ab der Saison 2020/21 neuer Trainer der 1. Herren des TSV Nesselröden und nimmt damit den Platz an der Linie von André Metenyszyn ein.

Der gebürtige Uslarer kann in seinen jungen Jahren bereits auf eine fast 20-jährige Trainererfahrung zurückblicken.

Seine Trainerlaufbahn begann er im Jugendbereich in der Landesliga bei der SVG Einbeck bzw. in der Niedersachsenliga beim I. SC Göttingen 05. Zuletzt war Brömsen im Jugendbereich des FC Gleichen tätig.

Im Herrenbereich trainierte der 36-Jährige zuletzt die Oberligamannschaft der SVG Göttingen, wo er im Februar 2018 aus beruflichen Gründen ausschied.

Der in Göttingen lebende Brömsen ist aktuell als Trainerausbilder an der KGS Moringen und im Schiedsrichterausschuss aktiv.

„Mit Jan-Philipp konnten wir einen sehr engagierten und fachlich top ausgebildeten Fussballtrainer für uns gewinnen. Wir wollen jetzt den Klassenerhalt in der Kreisliga so schnell wie möglich unter Dach und Fach bringen und dann ab Sommer gemeinsam mit Jan-Philipp unsere junge Mannschaft weiter entwickeln und langfristig in der Kreisliga etablieren.“ so Teammanager André Hunold.

„Ich freue mich auf eine interessante Aufgabe in einem funktionierenden Verein. Die Gespräche mit den Verantwortlichen haben mich schnell überzeugt. In der jungen Mannschaft, die zum Großteil aus Nesselröder Spielern besteht, steckt eine Menge Potenzial“, sagt Brömsen.

 

Foto: Pförtner

In diesem Jahr wurde der 2. Vorsitzende, der Jugendwart und der Schriftwart für 2 Jahre gewählt.

 

Für das Amt des 2. Vorsitzenden, wurde eine Wiederwahl von Holger Almes vorgeschlagen – er stellte sich der Wahl und wurde erneut gewählt.

Als Jugendwart wurde erneut Timo Müller vorgeschlagen – auch Timo wurde wiedergewählt.

Der Schriftführer Florian Niesen stellte sich nach 2 Jahren nicht wieder zur Wahl.
Daraufhin wurde aus der Versammlung Jonas Leineweber als 1. Schriftführer und Dario Hellmold als 2. Schriftführer vorgeschlagen.
Beide wurden gewählt.

 

An dieser Stelle möchten wir uns erneut bei Florian für die erfolgreichen zwei Jahre bedanken!

Desweiteren freuen wir uns sehr, dass wir für das Jubiläumsjahr zwei junge und kompetente Mitglieder für unsere Vorstandsarbeiten begeistern konnten.

Auf eine gute Zusammenarbeit im Jahr 2020!

 

Mit sportlichen Grüßen
Der Vorstand

Die Erfolgsstory der B-Mädchen geht weiter. Am Sonntag spielten wir den von Renshausen ausgerichteten Ladies-Winter-Cup. Sechs Teams traten an. Wir mussten im 1.Spiel gleich gegen Renshausen ran und wollten gegen diese mit 4 Mädchen, die bei den Jungen von JFV und Rhume-Oder ein führende Rolle spielen, uns so teuer wie möglich verkaufen. Da sie uns spielerisch zunächst nicht knacken konnten, versuchten sie es mit Distanzschüssen. Damit wir waren sie aber sehr erfolgreich und wir bekamen 3 Gegentreffer aus der Distanz. Es ging ein wenig die Ordnung verloren, am Ende eine recht deutliche Niederlage mit 0:5. Der Trainer fand klare Worte auch ggü. seiner eigenen Tochter. Mit Wut im Bauch ging es in das 2.Spiel gegen die hochkarätigen Markoldendorfer. Wir spielten Powerplay, Markoldendorf hatte nicht den Hauch einer Chance und war mit dem 2:0 durch unsere Youngster Leonie und Zoe noch gut bedient. Jetzt waren wir im Turnier. Im 3. Spiel ging es gegen unsere Freunde von Seebern, an die wir in der aktuellen Spielzeit 5 Spielerinnen, die vorher in Nesselröden spielten, ausgeliehen haben. Wir kannten keine Gnade und gewannen auch dieses Spiel mit 2:0 durch Tore von Leonie und Tara, auch eine umstrittene Zeitstrafe gegen Tara blieb ohne Folgen. Im 4.Spiel gegen Weser-Schwülme hatten wir zunächst die Ordnung verloren und gingen 0:1 in Rückstand, dann kam noch eine Bänderverletzung von Mariella hinzu. Wir stellten um und konnten durch Taras Tor noch ein 1:1 erreichen. Vor unserem letzten Spiel gegen MF Göttingen brauchten wir noch einen Punkt, um sicher Turnierzweiter zu werden. Als ich ansprach, dass ein Unentschieden reichen würde, bekam ich nur beleidigte Gesichter zu sehen und die Kampfansage der Mädchen zu hören : „Die hauen wir weg“.  Und sie ließen Taten folgen und spielten Göttingen an die Wand, die nicht den Hauch einer Chance hatten. Eine überragende Göttinger Torfrau hielt lange das 0:0. Es entwickelte sich ein Duell zwischen Tara und der Torfrau, die einfach unbezwingbar schien. Normalerweise wechseln wir jeweils zur Hälfte der Spielzeit das komplette Team, hier aber ließ ich Tara auf dem Feld, die diesen Titan unbedingt bezwingen wollte. 2 Minuten vor Schluss war es dann soweit, Tara war wieder mal durch und diesmal nagelte sie die Kugel unhaltbar in den Winkel. Der hochverdiente 2.Platz war perfekt! Es zeigt sich immer mehr, dass wir durch das gemeinsame Training mit den Damen unseren Gegnern physisch überlegen sind. Hinzu kommt die spielerische Variabilität mit einem sehr breiten ausgeglichenen Kader. In den nächsten Wochen spielen wir noch einige Turniere und die Mädels wollen noch einige Trophäen nach Nesselröden holen.

🏐🇨🇬 Erfolgreicher Rückrundenauftakt in Tettenborn-Kolonie !
Mit einer Menge Brisanz im Trikotkoffer reisten wir endlich mal wieder Richtung Vorharz. Die Marschroute war klar, den Platz an der Sonne galt es zu verteidigen. Die Vorzeichen standen gut, bis auf Kapitän und Trainer Hajü alle soweit an Bord.
Der erste Satz zunächst etwas zäh und mit ein paar Unkonzentriertheiten, dennoch am Ende über die Bühne gebracht. Die anderen beiden Sätze dann relativ ungefährlich und am Ende verdiente 3 Punkte, die wir mit nach Hause nehmen konnten. 25:20,25:14,25:15 lautet das Resultat aus unserer Sicht ! 🎉
Ein besonderer Dank geht unsererseits an Jasmin, die sich im Vorfeld bereiterklärt hat, spontan als 1. Schiedsrichterin einzuspringen, da die dritte Mannschaft für den Spieltag abgesagt hat und somit ein externes Schiedsgericht gestellt werden musste. Keine Selbstverständlichkeit, da ihre eigene Mannschaft, unsere Damen SG, parallel in Göttingen auch ein Spiel zu bestreiten hatte. Vielen Dank !
Weiter geht es in der kurzen Rückrunde planmäßig erst am 29.02. , Änderungen vorbehalten. ✌️

Auch die Damen starteten erfolgreich ins neue Jahr. Bei Tuspo Weende V konnte mit einem 3:1 Auswärtssieg das Abstiegsgespenst wahrscheinlich endgültig vertrieben werden. Somit stehen noch 6 Freundschaftsspiele bis Mitte März an, darunter 4x daheim.

Pressemitteilung des TSV Nesselröden vom 22.01.2020

Meistertrainer André Metenyszyn und der TSV Nesselröden beenden die Zusammenarbeit im Sommer 2020 nach dann hoffentlich drei sehr erfolgreichen Jahren. Dem zweiten Tabellenplatz in der 1. KK im ersten Jahr folgte die Meisterschaft in der Saison 2018/19 und auch aktuell in der Kreisliga scheint das Saisonziel Klassenerhalt mit zur Zeit 23 Punkten machbar. Wir danken Coach Mete bereits jetzt für seine tolle Arbeit und seinen unermüdlichen Einsatz. „Gern hätten wir die Zusammenarbeit auch fortgeführt. Mit etwas Abstand allerdings muss man sagen, ist diese Entscheidung eine Chance für die Mannschaft sich mit einem neuen Trainer im zweiten, sicherlich schwereren Kreisliga-Jahr zu beweisen. Wir planen die Saison 2020721 definitiv mit der Kreisliga. Aktuell befinden wir uns in Gesprächen und wollen bis zum Rückrundenstart eine Lösung präsentieren“ so Teammanager André Hunold.

 

Hier noch eine Statemant von Coach Mete:

Liebe TSV Fans, Vorstand und Spieler!

Ab Sommer 2020 werde ich nicht mehr als Trainer der ersten Herrenmannschaft zur Verfügung stehen. Nach einem zweiten Tabellenplatz und der Meisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg in die Kreisliga glaube ich, dass der Mannschaft und allen Spielern neue Spielideen, Trainingsmethoden und Ansprachen für die weitere Entwicklung das Beste ist.

Mit nun 23 Punkten belegen wir in der aktuellen Saison einen sehr guten einstelligen Tabellenplatz. Somit ist das Fundament gelegt, um auch in der neuen Saison wieder Kreisliga spielen zu können, sofern die Rückserie mit der gleichen Grundeinstellung angegangen wird, wie es in der Hinserie der Fall gewesen ist. Nun heißt es in den zehn verbleibenden Heimspielen und fünf Auswärtsspielen noch schön Punkte zu sammeln. Weiterhin ist die Zielsetzung, noch drei weitere Spiele im Kreispokal zu machen.

Da mir der Verein und die Spieler sehr am Herz liegen, ist es für mich wichtig, frühzeitig Klarheit für die Zukunft zu erzielen. Darum habe ich den Verein bereits im Dezember letzten Jahres über den Sachverhalt informiert. Jetzt kann in aller Ruhe eine Person gefunden werden, die das Traineramt der ersten Mannschaft übernimmt. Auch hier möchte ich mich sehr gerne einbringen, um den richtigen Mann am Ruder für die Mannschaft zu finden.

Ich möchte die wunderbaren tollen Momente in sehr guter Erinnerung behalten und bedanke mich schon jetzt für die fantastische und emotionale Zeit hier beim TSV Nesselröden.

„Verlasse das Fest, wenn es dir am besten gefällt“

Feste feiern das kann der TSV und ich möchte liebend gerne bei künftigen Festen Gast bei Euch sein und vielleicht auch mal wieder mit Gastgeber, denn man sieht sich immer zweimal im Leben!

Es grüßt Euer Trainer André „Mete“ Metenyszyn

Nächsten Sonntag 26.1. spielen unsere B-Mädchen ab 16 Uhr als Quasi-Heimspiel in ihrem „Wohnzimmer BBS-Halle“ in Duderstadt den Ladies-Winter-Cup.
Bei diesem hochkarätigen Turnier treffen wir auf das seit Jahren in Feld und Halle ungeschlagene Ausnahmeteam Renshausen, Markoldendorf, Weser-Schwülme und weitere hochklassige überregionale Teams. Wir müssen zwar leider auf Johanna Leineweber verletzungsbedingt verzichten, ansonsten hat sich unser Lazarett gelichtet, wir haben hart trainiert und sind guter Dinge ein tolles Turnier zu spielen mit unserer großen Armada:
10 Spielerinnen, die in 2 kompletten Reihen ständig rotieren wie beim Eishockey; mit dabei die beim Sparkassen-Cup zur besten Torhüterin gewählte Katharina Mauska und die beste Feldspielerin Leonie Engelke.
Um uns auch optisch von der Konkurrenz abzuheben, werden wir einen Teil unserer neuen Kollektion/Ausstattung präsentieren.
Wir hoffen auf lautstarke heimische Unterstützung bei diesem hochkarätigen Ereignis.

EINLADUNG
zur 99. Jahreshauptversammlung des TSV Nesselröden am Freitag den 17. Januar 2020 um 20 Uhr im Hotel-Gasthaus Schenke. Wir laden dazu alle Mitglieder herzlich ein.

Tagesordnung

  1. Eröffnung der 99. Jahreshauptversammlung
  2. Verlesen der Tagesordnung
  3. Gedenken an unsere verstorbenen Vereinskameraden
  4. Verlesen und Genehmigen des Protokolls der letzten Jahreshauptversammlung
  5. Aufnahme neuer Mitglieder – Mitgliederentwicklung im Jahr 2019
  6. Jahresrückblick
  7. Rechnungsbericht des Kassenwarts
  8. Rechnungsbericht des Kassenprüfers
  9. Entlastung des Vorstandes und des Kassenwarts
  10. Neuwahl bzw. Bestätigung des Vorstandes – 2. Vorsitzender, Schriftwart, Jugendwart
  11. Neuwahl bzw. Bestätigung erweiterter Vorstand
  12. Neuwahl bzw. Bestätigung Ehrenrat
  13. Neuwahl bzw. Bestätigung Kassenprüfer
  14. Neuwahl bzw. Bestätigung: Fähnrich und Stellvertreter, Platzordner, Platzwart, Sporthauswart
  15. Festsetzung bzw. Bestätigung der Mitgliedsbeiträge
  16. Beschlussfassung über vorliegende Anträge (Anträge sind eine Woche vorher schriftlich an den 1. Vorsitzenden zu richten)
  17. Verschiedenes

Mit freundlichen Grüßen
der Vorstand