Die Erste gewann am Mittwoch das Spitzenspiel gegen FC Merkur Hattorf mit 7:0 (2:0).

Es war angerichtet. Frisch gemähter Rasen, Sonnenschein und Fußball-Spitzenspiel.
Der TSV kam direkt gut in die Partie und erarbeitete sich von Anfang an einige Chancen, diese wurde jedoch nicht genutzt. Hattorf wurde durch Konter etwas gefährlich, doch die TSV-Viererkette stand wieder mal sehr sicher. Knapp war es bei einem Freistoß aus ca. 25 Metern. Dieser wurde von einem Merkur-Spieler an den Nesselröder Außenpfosten gesetzt. In der 35. Minute brachte dann Dario Hellmold eine Ecke scharf vor das Tor, Robin Huch stand genau richtig und nickte aus 5 Metern ein. Danach war der TSV weiter überlegen. Wenige Sekunden vor der Halbzeit spielte dann Konstantin Wirth einen schönen Pass in die Spitze. Jonas Leineweber nahm den Ball gut mit und schob ein. 2:0 zum psychologisch wichtigem Zeitpunkt.
7 Minuten nach dem Seitenwechsel wurde Jonas Friedrich im Strafraum gefoult und es gab Elfmeter. Diesen verwandelte Wirth souverän. Nach dem 3:0 übernahmen die Rotstutzen komplett das Spielgeschehen. In der 60. Minute wurde dann ein blau-weißer Abwehrspieler mit rot vorzeitig zum Duschen geschickt. 3 Minuten später erhöhte Jonas Friedrich, nach Vorarbeit von Jan Steinberger, auf 4:0. Felix Günther schlug kurz nach seiner Einwechslung, durch zwei gute Einzelaktionen, doppelt zu. Für den Schlusspunkt sorgte dann Timo Müller. Dieser vollendete eine schöne Kombination über Wirth, Steinberger und dem finalen Passgeber Günther. Kurz darauf pfiff der Schiedsrichter die Partie ab. 7:0, kaum zu glauben. Ganz starke Teamleistung!
Mit diesem Sieg ist der TSV dem Ziel einen großen Schritt näher gekommen. Es sind jedoch immer noch 3 Spiele zu absolvieren.
Deswegen liegt jetzt der volle Fokus auf dem Spiel am Sonntag gegen SG Pferdeberg. Anpfiff der Partie ist um 15 Uhr in Gerblingerode.

#nurderTSV

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.